Start LIFESTYLE Achtung: Hautärzte warnen vor Gel-Nägeln und Shellack!
BEAUTY

Achtung: Hautärzte warnen vor Gel-Nägeln und Shellack!

13686
FOTO: iStockphoto

Für manche Frauen sind sie längst nicht mehr wegzudenken – Gel-Nägel und der heiß begehrte Shellack! Was einerseits irrsinnig praktisch ist, kann für unsere Haut überaus gefährlich werden!

Dermatologen warnen nun vor den gefährlichen Folgen für unsere Haut. Die ultravioletten Strahlen können nämlich Hautkrebs verursachen. Während wir unsere Haut vor dem Sonnenbaden mit Sonnencreme einschmieren, tut dies vor einem Nagelstudio-Besuch wohl niemand.

Die künstlichen Nägel müssen bekanntlich unter UV-Lampen gehärtet werden, was gesundheitsschädlich sein kann. Eine Studie befasste sich nun mit dem Zusammenhang zwischen häufigen Besuchen im Nagelstudio und einer erhöhten Krebsrate.

Bereits acht Behandlungen mit einer UV-Lampe reichen US-amerikanischen Forschern zufolge aus, um die DNS in der Haut zu beschädigen. Zwar handelt es sich bei den Lampen um UV-A-Strahlen, die die Haut nicht verbrennen, dennoch können sie Tumore hervorrufen, wenn man sich ihnen häufig aussetzt.

Im Zuge der Studie wurde von zwei Fällen aus den USA berichtet, bei denen nach regelmäßigen Nagelstudio-Besuchen unter der UV-Lampe Tumore an den Händen entstanden.

Wer dennoch nicht auf seine Gel-Nägel verzichten möchte, und seine Hände somit häufig unter UV-Lampen hält, sollte seine Haut vorab unbedingt mit Sonnencreme einschmieren. Zudem wird empfohlen zwischen den Behandlungen mindestens sechs Wochen zu warten. So lange brauchen die Nägel, um sich von dem Treatment zu erholen.