Start Balkan
LOVE

Albaner verliebt sich in Serbin und zieht nach Belgrad

ALBANER_SERBIN_PAAR
(FOTO: iStock/iZhenya, nd3000)

Eine Lawine von Kommentaren überfüllte den Post eines Albaners, der bald nach Belgrad ziehen wird. Viele Männer wechseln aus Liebe ihren Wohnort, so entschied sich ein Albaner für den Umzug. Er legte seine Situation auf Reddit offen, was für viel Aufmerksamkeit sorgte.

Er schrieb, dass er zu seiner serbischen Freundin nach Belgrad ziehen werde, und bat Menschen wegen seiner Herkunft um Rat. “Ich bin ein 20-jähriger Typ aus Südalbanien. Nächsten Sommer werde ich dauerhaft nach Belgrad ziehen, um mit meiner serbischen Freundin zusammenzuleben. Wir sind seit mehr als drei Jahren zusammen. Ich habe vor, Serbisch zu lernen und mich vollständig in die serbische Gesellschaft zu integrieren. Wirklich, Leute, es wäre idiotisch, nach 20 Jahren in Albanien zu bleiben. Eine Rückkehr nach Hause ist keine Option für mich”, so der junge Mann.

Er hatte ein paar Fragen: „Wird die Tatsache, dass ich Albaner bin, mein Leben in Belgrad in irgendeiner Weise negativ beeinflussen? Kann ich mich durch das Erlernen der serbischen Sprache in die serbische Gesellschaft integrieren und schließlich ein Bürger des Landes werden? (Ich liebe Serbien als Ort und die Serben als Nation). Meine politischen Ansichten widersprechen nicht den unter Serben verbreiteten Ansichten (ich unterstütze die territoriale Integrität Serbiens)! Ich bin kein albanischer Nationalist, Patriot oder ähnliches. Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!”, sagte er.

Als Reaktion auf Kommentare anderer Personen enthüllte er Details zu seinen Plänen, unter anderem, dass er vorhabe, seinen Kindern serbische Namen zu geben.

Seine Ankündigung löste eine Lawine von überwiegend positiven Kommentaren von Serben aus:

„Eröffne eine Bäckerei und es wird dir gut gehen“, heißt es in einem Kommentar, gefolgt von einem anderen: „Baklava und Limonade! Willkommen, Bruder!“ „Niemand wird dir weh tun, außer du hörst vielleicht ein paar weniger angenehme Kommentare von älteren Menschen oder Rechten“, betonte ein anderer Nutzer.

Wie finden Sie den Artikel?