Start News Chronik Angeschossen: Silikon-Busen rettet Frau das Leben
GLÜCKSFALL

Angeschossen: Silikon-Busen rettet Frau das Leben

BUSEN_BRUST_KUGEL_SILIKON_IMPLANTAT_SCHUSS
(FOTO: © SAGE Medical Journal)

Nach Einschätzungen der Ärzte soll eine Frau den Schuss einer Waffe dank ihrer Brustimplantate überlebt haben.

In Kanada untersuchten Mediziner nun einen Vorfall aus dem Jahr 2018, bei dem eine damals 30-Jährige durch ihren Silikon-Busen gerettet wurde. Die Richtung der Kugel soll beim Aufprall auf das Implantat geändert worden sein, wodurch keine lebenswichtigen Organe getroffen wurden, so laut einem Artikel des US-Medizinjournals “SAGE Medical Journal”, wie CNN am Dienstag berichtete.

Damals schoss jemand in der kanadischen Großstadt Toronto, aus der Nähe auf die Dame, die anschließend in die Notambulanz gegangen ist. Dort angekommen hätten sich die Mediziner gewundert, in welch guter Verfassung die Verletzte trotz des Schusses war.

Dabei hatte die Frau einen Einschuss auf der linken Brustseite und einen Rippebruch auf der rechten, wo auch ein kaputtes Implantat vorgefunden wurde. Ansonsten schien die Frau unverletzt. “Die Kugel drang zuerst links durch die Haut, prallte dann über ihr Brustbein in die rechte Brust ab und brach ihr die Rippe auf der rechten Seite. Das Implantat hat die Flugbahn des Geschosses verändert”, so Giancarlo McEvenue, einer der behandelnden Chirurgen, laut der „CNN“.

Vorheriger ArtikelFitnesskette verteilt Mahnungen trotz fehlender Leistung: So wehrt ihr euch
Nächster ArtikelErste Schwangerschaft: 68-Jährige bringt Zwillinge zur Welt (FOTO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!