Aufreger: Soziologe erklärt, wie man Frauen „richtig züchtigt“ (VIDEO)

HEFTIGE KRITIK

2609

Aufreger: Soziologe erklärt, wie man Frauen „richtig züchtigt“ (VIDEO)

Soziologe-Katar-Frauen-schlagen-Video
(FOTO: Screenshot)

In Einem Video demonstriert ein Soziologe aus Katar, wie ein Mann seine Ehefrau „islamisch korrekt schlagen“ soll. Zudem predigt er Homophobie und Antisemitismus.

Nachdem ein wahrer Shitstorm gegen Abdelaziz al-Khazraj al-Ansari auf YouTube ausbrach, entschied sich die Video-Plattform, eine Texttafel mit folgendem Hinweis vor beginn des sechseinhalb Minuten langen Clips zu platzieren: „eine Texttafel mit dem Hinweis: „Der folgende Inhalt wurde von der YouTube-Community für einige Zielgruppen als unangemessen oder beleidigend eingestuft.“

Frauen „richtig schlagen“
An einem Jungen namens Nayef demonstriert der Soziologe vor laufenden Kameras, wie man seine Frau „richtig schlagen soll“. Dabei erklärt er die gesamte Zeit über, wie ein Muslim seine ungehorsame Frau zu „züchtigen habe“. „Schaut wie gnädig der Islam ist. Der Prophet hat Schläge ins Gesicht verboten. Schläge ins Gesicht, gegen den Kopf, auf die Nase – all das ist verboten“, so Ansari unter anderem.

Ebenso betonte er im Video, dass Frauen es manchmal verdient hätte, geschlagen zuw erden: „Bei manchen Frauen hilft es nicht, wenn man sie belehrt oder sie des Ehebettes verweist. Bei diesen Frauen helfen nur Schläge. Sie müssen spüren, dass du ein echter Mann bist.“ Durch die Schläge würde die Frau ihre eigene Weiblichkeit und die Männlichkeit des Partners erfahren.

Familienberater und Eheberater
Seit 2015 betreibt der Doktor der Soziologie und ausgebildete Familien- und Eheberater den YouTube-Kanal al-Mujtama („Die Gesellschaft“). Mehr als 84.000 Menschen haben Ansari abonniert.

In seinen zahlreichen Videos spricht er nicht nur über Probleme in der Partnerschaft und Familie und wie man diese „adäquat“ lösen sollte, sondern predigt auch Homophobie, Antisemitismus und Verachtung für Nichtmuslime.

Widerstand durch User
Zahlreiche Benützer der sozialen Medien YouTube und Twitter schlugen nun Alarm und kritisierten Ansari heftig. Der Großteil der Kritiker stammt selbst aus dem arabischen Raum und meldete die Inhalte, die der Soziologe verbreitet als „anstößig“ und „unangebracht“.

Bisher wurde auf YouTube nur eine Warnung vor dem „Wie schlage ich meine Frau“-Video platziert. Bei den anderen Clips Ansaris sind ganz normal abzurufen. Kommentare und „Likes“ sind bei allen Inhalten des Soziologen deaktiviert. Ebenso wurden vonseiten YouTubes die Werbeeinblendungen ausgeschalten. Laut dem Unternehmen verstoße Ansari jedoch nicht gegen die Richtlinien der Plattform.

Das umstrittene Video inklusive englischer Untertitel findet ihr auf der zweiten Seite!

Teile diesen Beitrag: