Aus diesem Grund solltest du dein Bett in Zukunft nicht mehr machen

SCHON GEWUSST?

Aus diesem Grund solltest du dein Bett in Zukunft nicht mehr machen

848
Bett
FOTO: iStockphoto

Während uns schon im Kindesalter beigebracht wurde, das Haus niemals zu verlassen, ohne unser Bett ordentlich zu hinterlassen, warnen Experten inzwischen davor. Jeden Morgen seine Bettdecke aufzuschütteln soll nämlich über kurz oder lang schlecht für unsere Gesundheit sein.

Laut Wissenschaftlern soll es in ungemachten Betten nämlich weniger Hausstaubmilben geben. Staubmilben in der Wohnung schaden unserer Gesundheit ungemein und führen häufig zu Allergien, Asthma oder anderen Begleiterscheinungen.

Daher sollte man nicht mehr täglich sein Bett machen. Die unbeliebten Mitbewohner brauchen nämlich neben Wasser auch die Feuchtigkeit aus der Luft, um zu überleben. Lässt man seine Decken und Pölster nach dem Aufstehen unberührt, bleibt die frische Luft fern, wodurch keinerlei Wasserpartikel auf die Bettwäsche und in die Matratze gelangen.

Fazit – die Hausstaubmilben bekommen keine Feuchtigkeit und verenden. Viel wichtiger ist es, seine Bettwäsche regelmäßig zu wechseln.