Start NEWS Chronik Ausschreitungen bei Protesten in Serbien: Mit Hämmern gegen Demonstranten (VIDEOS)
LITHIUM-ABBAU

Ausschreitungen bei Protesten in Serbien: Mit Hämmern gegen Demonstranten (VIDEOS)

(FOTOS: Facebook/Twitter)

In Serbien kam es am Wochenende in zahlreichen Städten zu Protesten gegen den geplanten Lithium-Abbau des australischen Unternehmens Rio Tinto.

In Belgrad blockierten in einer Protestaktion hunderte Umweltschützer mehrere Stunden lang wichtige Straßen und Brücken. Im Vorfeld setzte Präsident Aleksandar Vucic  Enteignungsgesetz durch, welches Rio Tinto ermöglicht, große Flächen fruchtbaren Ackerlands aufzukaufen um Lithium Vorkommen abzubauen. Die Menschen befürchten nun Zwangsenteignungen, Trinkwasser-Verunreinigung, vermehrte Luftverschmutzung und die Zerstörung des Bodens.

Bei den landesweiten Demonstrationen kam es zu gewaltvollen Ausschreitungen. In Šabac griff eine Gruppe von Männern die Protestierenden mit Stöcken an und schlug auf sie ein, während ein junger Mann auch mit einem Hammer auf die Menschen losging. Die Umweltschützer berichteten, dass es sich hierbei teilweise um Hooligan-Verbände gehandelt haben soll.

In den sozialen Netzwerken kursieren zahlreiche Videos der gewaltvollen Auseinandersetzungen zwischen den Demonstranten und der Polizei bzw. feindlich gesinnter Gruppen. Florian Bieber, Professor am Zentrum für Südoststudien der Universität Graz, sagte, Serbien werde zu einem Land, das von Schlägern regiert wird.

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch weitere Videos der Attacken auf Demonstrierende ansehen.

Vorheriger ArtikelFür diese Mitarbeiter wackelt nun das Weihnachtsgeld
Nächster ArtikelSpitäler voll, Personal verzweifelt: “Leute 100 Tage und mehr auf der Intensivstation”
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!