Start NEWS SPORT Bećirović-Twins: Von der eigenen Schwester ausgeknockt (FOTOS)
SPORTUNFALL

Bećirović-Twins: Von der eigenen Schwester ausgeknockt (FOTOS)

Becirovic-Twins Sportunfall
(FOTO: Facebook-Screenshot)

Die Weltspitze des Jiu-Jitsu, Mirneta und Mirnesa Bećirović, trainieren von Anfang an immer gemeinsam- bisher blieben die Zwillinge vor gröberen Verletzungen verschont…

Die goldenen Zwillinge holen regelmäßig Gold nach Österreich und dafür trainieren sie bereits seit 21 Jahren hart. Bisher kam es zwischen den Schwestern zu keinen gröberen Sportunfällen, wie Knochenbrüchen und dergleichen. Dies änderte sich allerdings beim Training vor einigen Tagen.

LESEN SIE AUCH: Bećirović-Schwestern gewinnen WM-Gold in Kolumbien

Dass sie ungeschlagene Weltspitze sind, bestätigten die Zwillingsschwestern Mirneta und Mirnesa Bećirović bei der Weltmeisterschaft im Jiu-Jitsu in Kolumbien.

„Der Ellbogenschlag der Schwester im gestrigen Mattentraining hat gesessen – die Nase hat‘s nicht überlebt. Nach 21 bruchfreien Trainingsjahren ist es gestern passiert“, schrieben die Twins auf ihrem Facebook-Profil und posteten dazu ein Foto von der verletzten Mirneta, die ein Coolpack auf ihre blutende Nase hält.

Im Krankenhaus wurde ein Nasenbeinbruch und ein Schleimhauteinriss diagnostiziert. Die Folge war eine Operation in der Universitätsklinik St. Pölten. Mirneta geht es mittlerweile wieder gut, muss jedoch die nächsten zwei Wochen mit einer Gipsnase leben. Daher muss sie, gewollt oder nicht, erstmal eine Pause vom Jiu-Jitsu nehmen.

LESEN SIE AUCH:

Gute Besserung wünschten der verletzten Mirneta hunderte User auf Facebook, wofür sie sich herzlich bei all ihren Unterstützern bedankte. Sie kommentierte, dass Sportunfälle passieren, es jedoch viel wichtiger sei, wie man damit umgehe.

Fotos vom Sportunfall und von Mirneta nach der Op findet ihr auf der zweiten Seite.