Start News Chronik
FRAUENMORD

Blutbad vor Augen der Polizeibeamten 

(FOTO: iStockphoto/franz12)
(FOTO: iStockphoto/franz12)

Bei der Festnahme tötete die Berliner Polizei einen 23-jährigen Mann aus dem Kosovo, der verdächtigt wird, eine Frau aus der Ukraine (27) mit einer Axt getötet zu haben. 

Kosovarische Medien berichten, dass sich die Tat am Sonntagmorgen im neunten Stock eines Wohnhauses ereignet habe. 

“Am Sonntag gegen 7:40 Uhr hat sich im Berliner Bezirk Lichtenberg ein Mord ereignet”, sagte der Polizeisprecher und fügte hinzu, der erste Verdacht auf einen schweren Vorfall sei nach einem Streit zwischen einem Ehepaar, das im neunten Stock wohnte, entstanden. 

“Als die Rettungsdienste am Tatort eintrafen, schlug der Mann mit einer Axt auf die Frau ein, sodass die Polizisten Schusswaffen einsetzten.”, sagte Polizeisprecher Martin Dams in einer Erklärung.

Er betonte, dass in dem Moment, als die Polizei am Tatort eintraf, ein Mann aus dem Kosovo eine ukrainische Frau zu Tode schlug. Zeugen zufolge stritten sich der Ehemann und die Ehefrau vor dem Vorfall.

Wie finden Sie den Artikel?