Start Politik
Sommergespräch

Nehammer kündigt weitere Entlastungen an

(Foto: BKA/Florian Schrötter)

Im finalen ,,ORF-Sommergespräch“ gestern Abend, sagte Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP), dass er weitere Heizenergieträger entlasten will. Dabei nannte er Gas, Öl und Pellet.

Laut Nehammer ist die Strompreisbremse eine kreative Lösung. Trotzdem will er weitere Heizenergieträger entlasten. Er nannte einen Gaspreisdeckel auf europäischer Ebene, anderseits auch eine Öl- und Pellet-Abfederung.

Zusätzliches Antragsmodell möglich

Er verteidigte die Strompreisbremse und sagte, sie ist ein unkompliziertes, antragsloses Modell. Außerdem soll es für Mehrpersonenhaushalte ein zusätzliches Antragsmodell geben. Er kündigte auch Entlastungen für Unternehmen, Industrie und Landwirtschaft an.

Dieses Modell soll zunächst für ein Jahr gelten und jeden Haushalt um 80 Prozent des durchschnittlichen Vorjahresverbrauchs entlasten – unabhängig von der Anzahl der Personen in dem Haushalt.

Die Grenze soll bei 2.900 kWh liegen. Für alles darüber muss der aktuelle Marktpreis bezahlt werden.

Bereit für den Winter

Laut Bundeskanzler seien die Speicher gut gefüllt. Zu einer Übergewinnsteuer für Energiekonzerne, sagte Nehammer ,,sie muss schlau gemacht werden. Es darf keine Denkverbote geben.“

Wie finden Sie den Artikel?