Start News Chronik
SCHWERER UNFALL

Busunfall in Wien – sieben Verletzte

(FOTO: iStock Photo/Spitzt-Foto)

Im 14. Wiener Gemeindebezirk (Penzing) kam es am Dienstag zu einem schweren Verkehrsunfall.

Sieben Menschen wurden verletzt, darunter Kinder. Die Unfallursache ist noch unklar.

Betroffen war ein Bus der Linie 52B, die von der Firma Blaguss geführt wird, wie die Wiener Linien weiters mitteilten. Der Bus rollte laut Berufsfeuerwehrsprecher Christian Feiler zufolge den Verlauf der abschüssigen Straße abwärts und „fuhr bei einer starken Kurve geradeaus weiter“.

Dabei sei das Fahrzeug zunächst gegen einen Baum und in weiterer Folge gegen eine Trafo-Station mit 10.000 Volt geprallt. Das Trafo-Häuschen sei stark beschädigt worden. Teile davon wurden gegen einen Lkw der MA 48 geschoben, der dort unterwegs war, berichtete Feiler.

,,Bei dem Verkehrsunfall in der Ulmenstraße wurden sieben Passagiere eines Linienbusses verletzt. Unter den Betroffenen befinden sich fünf leichtverletzte Kinder und zwei Frauen. Alle Verletzen wurden in ein Krankenhaus gebracht“, schrieb die Wiener Polizei auf Twitter.