Start NEWS CHRONIK Chemie-Student führt mehrfach geladene Glock in den Hörsaal! (FOTOS!)
WIEN

Chemie-Student führt mehrfach geladene Glock in den Hörsaal! (FOTOS!)

Chemie-Student
Zuvor postete er islamfeindliche Aussagen auf Twitter! (FOTO: zVg)

Ein 39-jähriger Student saß mehrmals mit geladener Pistole im Hörsaal der Wiener Universität. Seine Beweggründe brachten ihm einen Psychiater-Besuch ein.

Am Donnerstag soll der Angeklagte Mathias L. in ausgebeulter Cargo-Hose und weißem Rollkragenpullover vor Gericht erschienen sein. Seine Unterlagen verstaute er in einem Militär-Rucksack und das Handy hielt er ständig griffbereit in einem Holster am Gürtel. Sein Blick starr und seine Hände zittrig, so beschreibt ihn „Heute.at“.

Der 39-Jährige soll im Oktober mehrmals eine geladene Schusswaffe in den Hörsaal mitgeführt haben und legte allgemein einen eher weltfremden Auftritt hin. Einige Studierende bemerkten die geladene Glock des Mannes und alarmierten den Sicherheitsbediensteten. Ihm wurde ein Hausverbot verhängt.

Chemie-Student
(FOTO: zVg)

Auf die Frage warum er mit der Waffe in der Vorlesung saß antwortete er stammelnd: „Der Name ‚Waffenführerschein‘ wurde mir zum Verhängnis. Ich dachte, ich darf die Waffe mitführen, das erschien mir logisch.“ Tatsächlich besitzt der Mann aber eine Waffenkarte und keinen Waffenpass. Damit ist er nicht berechtigt de Waffe mitzuführen und erst recht nicht an einer Universität, wo absolutes Waffenverbot herrscht. Weiter erklärte der Einzelgänger: „Ich wollte nach der Vorlesung Schießübungen durchführen, um meine Geschicklichkeit zu trainieren, seit einem Unfall habe ich Probleme mit den Händen.“

Weitere Details sowie Fotos findet ihr auf der nächsten Seite!