Start NEWS Chronik Das war’s: Polizei löst Corona-Gegner-Camp im Wiener Stadtpark auf
STADTPARK

Das war’s: Polizei löst Corona-Gegner-Camp im Wiener Stadtpark auf

(FOTO: LPD Wien)

Vor fast einem Monat haben Hardcore-Gegner der Corona-Maßnahmen ihre Zelte im Wiener Stadtpark aufgeschlagen, seitdem campierten die 30-40 Demonstranten dort.

Nun wurde das Lager der Maßnahmen-Gegner von der Polizei am Freitag in der Früh aufgelöst. Im Vorfeld wurden die Teilnehmer darüber informiert, dass es zu einer Auflösung des Camps kommen würde. “Nach Ablauf der eingeräumten Frist sind noch vier Personen, welche sich weigern zu gehen, anwesend”, berichtete die Polizei. Sie wurden nun wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz angezeigt.

Übergriffe
In der Zeit, in der die Teilnehmer dieser Protestbewegung im Stadtpark waren, kam es zu mehreren Beschwerden von Parkbesuchern. Jugendliche die Masken trugen wurden angepöbelt, Grünflächen und Bäume stark beschädigt und Passanten wurden mit den Überzeugungen der Demonstrierenden bedrängt und belästigt.

Das Camp war von der Verschwörungstheoretikerin Jennifer Klauninger organisiert, welche bereits mehrfach durch rassistische und sonstige bedenkliche Äußerungen in das Blickfeld der Öffentlichkeit geriet. Sie wird inzwischen mit ihrem Umfeld auch durch den Verfassungsschutz beobachtet.

Vorheriger ArtikelGrausame Eltern: Sechsjähriger mit Salz vergiftet und totgeprügelt
Nächster ArtikelEklat um ORF-Show: Alle im Lockdown, Politiker und Promis feiern (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!