Dealer versteckte 250.000 Euro in Gulaschdosen!

WIEN-NIEDERÖSTERREICH

1364
0

Dealer versteckte 250.000 Euro in Gulaschdosen!

Drogendeal
Dealer versteckte 250.000 Euro in Gulaschdosen! (FOTO: LPD Wien)
TEILEN
[whatsapp]

Mehrere Hausdurchsuchungen führten die Beamten nach Wien-Favoriten, wo sie sie 250.000 Euro Drogengeld fanden – versteckt in Essensdosen.

Suchtgiftfahnder des Wiener Landeskriminalamtes führten Observationen in Wien und Niederösterreich durch. Bei einem Deal in der Quellenstraße schlugen sie schließlich, während der Übergabe einer größeren Menge Kokain zu.

Drogendeal-Dosen
(FOTO: LPD Wien)

Der vermeintliche Täter soll ein 48-jähriger Österreicher sein, dessen Wohnung sich in unmittelbarer Nähe befinden soll. Dort angekommen fand die Polizei vier illegale Faustfeuerwaffen, darunter einen Revolver, eine Pistole, sowie eine Gasdruck- und Schreckschusspistole. Bei den Waffen lag auch die passende Munition vor Ort, teilweise fanden Beamte sehr gefährliche und in Österreich verbotene Expansivmunition.

Drogedeal-Kokain
(FOTO: LPD Wien)

In einer Wiener Bar fanden Polizisten schließlich noch 440 Gramm Kokain und in einem Einfamilienhaus in der niederösterreichischen Gemeinde Ebergassing dann das passende Drogengel zu den Deals. Der Großteil davon soll in Suppen- und Gulaschdosen versteckt worden sein und wurde erfolgreich von den Suchtmittelspürhunden der Diensthundeeinheit aufgespürt.

Derzeit soll der Beschuldigt keine Angaben zur Herkunft der Drogen machen, dennoch konnten bereits 50 Abnehmer ermittelt werden.

Teile diesen Beitrag:

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT