Start NEWS SPORT Dejan Lovren wegen Falschaussage angeklagt
SCHWERE VORWÜRFE

Dejan Lovren wegen Falschaussage angeklagt

Dejan-Lovren-Falschaussage
(FOTO: Instagram-Screenshot)

Wie auch seinem Teamkollegen Modrić wird nun auch Lovren vorgeworfen, vor Gericht Falschaussagen getätigt zu haben.

Im Millionenprozess rund um den kroatischen Fußballpaten Zdravko Mamić steht nun der nächste kroatische Star-Kicker vor Gericht. Am Mittwoch wurde Anklage gegen Lovren erhoben. Bereits im Sommer vergangenen Jahres musste sich Luka Modrić wegen vermeintlicher Falschaussage vor Gericht verantworten. (KOSMO berichtete)

Gemäß dem kroatischen Gesetz wurde Lovrens Name nicht genannt. Allerdings wurde in den Ermittlungen davon gesprochen, dass ein im Jahr 1989 geborener Staatsbürger verdächtigt wird, am 1. September 2017 vorsätzlich falsche Angaben gemacht zu haben. Lovren war an diesem Tag als Zeuge geladen und soll, lt. Staatsanwaltschaft, bezüglich der Transfergelderaufteilung zwischen ihm und Mamić gelogen haben.

Erst vergangenen Juni wurden der Fußballpate und dessen Bruder zu einer mehrmonatigen Haftstrafe verurteilt (KOSMO berichtete). Das Gericht bestätigte, dass die Beiden rund 15 Millionen Euro veruntreut und 1,6 Millionen Euro Steuern hinterzogen haben.

Seither befindet sich Zdravko Mamić in Bosnien-Herzegowina. Eine Auslieferung ist derzeit aufgrund rechtlicher Bestimmungen zwischen den beiden Ländern nicht möglich. (KOSMO berichtete)