Start NEWS PANORAMA Diese Euro-Münzen sind bis zu 80.000 Euro wert
GELDREGEN

Diese Euro-Münzen sind bis zu 80.000 Euro wert

(FOTO: iStockphoto)

Manche Euro-Münzen sind viel mehr wert, als der Betrag, der draufsteht, da es sich hierbei um Sammlerstücke handelt. Wenn deine 2-Euro-Münze ein spezielles Merkmal hat, kann sie sogar bis zu 80.000 Euro wert sein!

Brieftasche raus und Münzen untersuchen: Bevor ihr das nächste Mal Trinkgeld gebt, oder beim Bäcker eure Semmeln kauft, solltet ihr einen genaueren Blick auf euer Kleingeld werfen. Denn womöglich tragt ihr einen kleinen Schatz in eurer Geldbörse mit euch herum!

Erst kürzlich sorgte ein Verkäufer mit seiner angebotenen, deutschen 2-Euro-Münze für Aufregung auf eBay. Die Münze stammt angeblich aus dem Jahr 2014 und sei laut dem Verkäufer eine „Doppel“-Fehlprägung. Die soll darin bestehen, dass auf der Motivseite der Münze zwei kleine Auskerbungen zu sehen sind.

Hier schon von einer doppelten Fehlprägung zu sprechen, ist allerdings etwas weit hergeholt. Denn Münzen die lange im Umlauf sind, weisen laut Experten oft kleine Gebrauchsspuren auf. Der Verkäufer wollte dennoch stolze 80.000 Euro für das gute Stück haben. Ob er die von einem leidenschaftlichen Sammler auch bekommt, ist zwar fragwürdig, er darf sich aber sicher um einen mehrstelligen Euro-Betrag freuen.

Diese 1-Cent-Münze kann 6.000 Euro wert sein
Solltet ihr aber nicht im Besitz einer solchen 2-Euro-Münze sein, müsst ihr nicht den Kopf hängen lassen. Es gibt nämlich auch andere Euro- und Cent-Münzen, die ein kleines Vermögen wert sind. Wer etwa eine Cent-Münze mit einem speziellen Merkmal besitzt, dem winkt ebenfalls ein wahrer Geldsegen:

In Italien ist nämlich vor einigen Jahren eine peinliche Panne passiert: Bei der Prägung der 1-Cent-Münze landete versehentlich die Turiner Mole Antonelliana als Motiv auf der Rückseite der Münze. Eigentlich ist diese auf der Rückseite der 2-Cent-Münze zu finden und auf der 1-Cent-Münze sollte das Castel del Monte in Apulien zu sehen sein. Bis der Fehler bemerkt wurde, gelangten aber vor Stopp der Produktion bereits einige Cent-Münzen in Umlauf.

Noch heute sollen gut 100 Stück der Fehlprägung kursieren. Eine italienische Sammlerfirma ließ eine solche Münze versteigern – Startgebot 2.500 Euro. Erzielt hat das 1-Cent-Stück schließlich einen Preis von rund 6.000 Euro. Wenn das kein Grund ist, mal ordentlich den eigenen Geldvorrat zu durchforsten.

Viele Münzen sind mehr wert
Aber nicht nur diese Cent-Münze kann gewinnbringend verkauft werden. Viele Münzen sind wesentlich mehr wert als ihr eigentlicher Betrag: Gefragt ist etwa die 2-Cent-Münze 2006 aus Monaco, die eigentlich nur an Staatsgäste ausgegeben wurde und heute rund 400 Euro wert ist. Ebenfalls aus Monaco stammt eine 1-Euro-Münze 2007, bei der bei der Jahreszahl das Münzzeichen vergessen wurde: rund 340 Euro wert. Also, Brieftasche raus und Münzen untersuchen!