DJ Martin: „Meine erste Solo-Single kommt im Juni!“

INTERVIEW

DJ Martin: „Meine erste Solo-Single kommt im Juni!“

490
DJ Martin
FOTO: Amel Topcagic

Teile diesen Beitrag:

Martin Filipović – besser bekannt als DJ Martin – ist längst nicht mehr nur einer der beliebtesten DJs der Wiener Balkan-Szene. Durch seine Hits an der Seite von Sänger und Unternehmer Dimmi gelang dem 30-Jährigen inzwischen auch der Sprung auf die große Bühne.

Wir sprachen mit DJ Martin über seine Anfänge, die bevorstehende erste Solo-Single, aber auch über seine weiteren Pläne…

KOSMO: Martin, du bist vielen aus der Community als DJ bekannt, der am häufigsten im beliebten Wiener Balkan-Lokal San Marco auflegt. Wie kam es dazu?
DJ Martin:
Die Liebe zur Musik ergab sich bereits im Alter von nicht einmal sieben Jahren. Damals habe ich begonnen, mich mit dem Singen zu befassen. Als Kind habe ich außerdem an vielen Wettbewerben teilgenommen und konnte auch einige Preise abstauben. Mit 17 meldete ich mich schließlich bei der OBN Music Talent Show an, wo ich es auch ins Halbfinale schaffte. Danach entwickelte sich schließlich die Leidenschaft für das DJing, die bis heute – also 13 Jahre später – noch immer anhält.

DJ Martin
„Am wichtigsten ist mir, von positiven und netten Menschen umgeben zu sein.“ (FOTO: Amel Topcagic)

Aus welchem Grund hast du gerade das beliebte Lokal San Marco als Arbeitsplatz gewählt?
Das fragen mich die Leute sehr häufig (lacht). Um ehrlich zu sein, war das die erste Location, für die ich gearbeitet habe, als ich nach Wien kam und irgendwie habe ich mich dort sofort wie daheim gefühlt und so ist es heute noch! Die Klientel ist fantastisch und am wichtigsten ist mir, von positiven und netten Menschen umgeben zu sein, was dort der Fall ist.

Gibt es etwas, wodurch du die Stimmung deines Publikums immer anheben kannst?
Das gestaltet sich recht schwierig, denn Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Dennoch bemühe ich mich immer eine Balance zu finden, und Musik zu spielen, bei der für jeden etwas dabei ist. Wichtig ist auch das richtige Timing. Ich bemühe mich sehr und bis jetzt hat sich noch keiner beschwert. (lacht)

„Ich denke Musik ist dazu da, die Menschen zu vereinen und sie einander näher zu bringen.
Da gibt es keinen Platz für Hass und Nationalismus.“

Du als DJ kennst dich bestimmt aus…Welche Lieder bzw. Hits sind derzeit am beliebtesten bei unserer Community?
Es gibt derzeit unzählige Hits und angesagte Newcomer. In der Regel spiele ich diese Neuerscheinungen zu Beginn des Abends. Je später es wird, desto besser kommen auch ältere Klassiker bei den Gästen an.

Gibt es Lieder bzw. Musikrichtungen, die du prinzipiell nicht abspielst?
Ich denke Musik ist dazu da, die Menschen zu vereinen und sie einander näher zu bringen. Da gibt es keinen Platz für Hass und Nationalismus. Daher würde ich niemals etwas abspielen, das jemanden verletzen könnte. Wir verbreiten ausschließlich Liebe.

DJ Martin
„Dimmi und mich verbindet eine langjährige Freundschaft.“ (FOTO: Amel Topcagic)

Wie und wo hast du Dimmi kennengelernt, mit dem du die Lieder „Mila moja“ und „Gde ću ja“ herausgebracht hast?
Das ist eine lange Geschichte. Uns verbindet eine langjährige Freundschaft. Durch meine Überredungskunst nahmen wir damals unseren gemeinsamen Song “Mila Moja” auf, der nur wenige Monate später ein echter Sommerhit wurde. Nach dem sichtlichen Erfolg des ersten Liedes kamen wir auf die Idee, Dimmis Song „Gde ću ja„, der sich einst auf seinem ersten Album befand, neu aufzunehmen und zwar in Form eines Duets, das auch sehr erfolgreich war.

Wie würdest du das Gefühl beschreiben, als du einen Durchbruch mit deinem ersten Lied erzielen konntest?
Grundsätzlich hätte ich mir dieses Ausmaß niemals träumen lassen, aber ich hatte offenbar immer den Wunsch, dass es dazu kommt. Es war und ist unbeschreiblich, zu sehen, wie das Publikum zu unseren Songs mitsingt. Das ist auch gleichzeitig der beste Beweis dafür, dass man etwas richtig gemacht hat. Es ist ein unfassbares Glück…

„Der Song zeichnet sich vor allem durch seinen wilden Rhythmus aus,
der für eine richtig sommerliche Erfrischung in der Balkan-Musikszene sorgen wird.“

Wir haben erfahren, dass du derzeit an deiner ersten Solo-Auskopplung und auch schon am dazugehörigen Spot arbeitest. Was kannst du uns dazu verraten?
Richtig, derzeit ist ein neues Lied und das Video dazu in Arbeit. Wenn alles nach Plan läuft, wird es Mitte Juni veröffentlicht. Der Song zeichnet sich vor allem durch seinen wilden Rhythmus aus, der für eine richtig sommerliche Erfrischung in der Balkan-Musikszene sorgen wird.

Im Zuge der Promotion des Liedes und Videos kommt es auch zur Veröffentlichung der neuen und mittlerweile bereits vierten Cafe San Marco-CD, die ich in Zusammenarbeit mit meinem Kollegen und Freund, Dj Ashke produziere.

Wo kann man dich am häufigsten antreffen?
Das ist eine gute Frage (lacht). Aber wo sonst als in meinem zweiten Zuhause – San Marco. Ein gutes Team sollte man gegen nichts eintauschen.

Wie sehen deine Zukunftspläne aus?
In meinem Kopf schwirren allerhand Pläne herum. Aber zuallererst möchte ich noch einige Lieder veröffentlichen und eventuell mit einigen Kollegen aus dem Business zusammenarbeiten. Aber alles mit der Ruhe. Man sollte nie etwas überstürzen…

Teile diesen Beitrag: