Start Politik Doch kein offenes Silvester? Kanzleramt entscheidet am Mittwoch
OMIKRON

Doch kein offenes Silvester? Kanzleramt entscheidet am Mittwoch

(FOTO: BKA/Dragan Tatic)

Große Sorge herrscht weltweit wegen der sich rasant ausbreitenden Corona-Variante Omikron. In Österreich wurden bereits 365 Fälle bestätigt, es wird eine riesige Infektionswelle befürchtet. Heute beraten Bund und Länder, wie nun weiter vorgegangen werden soll.

Bei dem Gipfel sind unter anderem  Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP), Vizekanzler Werner Kogler, Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (beide Grüne) sowie Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (beide ÖVP) dabei. Auch das kürzlich gegründete Expertengremium GECKO wird mitdiskutieren.

Doch Sperrstunde?
Gesprochen wird darüber, ob neue Einreiseverschärfungen eingeführt werden sollen und auch, ob die in Aussicht gestellten Silvester-Lockerungen wirklich durchgeführt werden können. Geplant war die Aufhebung der Sperrstunde um 23 Uhr, dieses Versprechen könnte wieder zurückgenommen werden. Auch andere Lockerungen könnten wackeln. Die Öffnungszeiten bei Impf-und Teststraßen sollen verlängert werden.