Start Infotainment Lifestyle Drei Westbalkanländer zählen zu Europas Top 10-Reisezielen
LONELY PLANET

Drei Westbalkanländer zählen zu Europas Top 10-Reisezielen

Lonely-Planet-drei-Balkanländer-unter-Top-10
(FOTO: Instagram-Screenshots)

Einer der weltweit bekanntesten Reiseführer nahm drei Balkanländer in ihre Liste der zehn besten Reiseziele in Europa für das Jahr 2018 auf.

Neben der Emilia-Romagna (Italien), Cantabria (Spanien) und Friesland (Niederlande) sind in der Top 10 Liste auch Slowenien, der Kosovo und Albanien zu finden.

? Place: Gjeravica, Kosovo The beauties of Gjeravica. ✏ @bleroncaka_photography ⚊⚋⚊⚋⚊⚋⚊⚋⚊⚋⚊⚋⚊⚋⚊⚋⚊⚋ ? Photo @bleroncaka_photography ? Follow the photographer for more pictures and tips ? ⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋ ? Have you got an amazing place to share? Mark the place and @bestplacesfortravel ⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋⚋ ? #bestplacesfortravel #bestplace #bestplaces #aroundtheworld #kosovo #visitkosovo #kosovotravel #kosovotrip #gjeravica #hiking #outdoor #explore #mountains #travel #travelphotography #instagram #photo #earthpix #landscape #nature #exploremore #landscape_lovers #landscape_photography #fantastic_earth #beautifulplanett #awesomeearth #earth #ourplanetdaily #discoverearth #natgeotravel

Ein Beitrag geteilt von Best places for travel (@bestplacesfortravel) am

Der jüngste Staat Europas schaffte es sogar auf den vierten Platz: „Ständig als zukünftiges Top-Reiseziel gehandelt, blieb der kleine Kosovo – eingeschlossen zwischen zwei großen Gebirgsketten im Herzen des Balkans – von Reisenden unbeachtet. Zeitgleich mit der 10-jährigen Unabhängigkeit des Landes, scheint sich dies im Jahr 2018 zu ändern“, so Lonely Planet. Weiters lobte der Reiseführer auch die tollen Wanderstrecken am Kosovo, die wunderschöne osmanische Architektur der Stadt Prizren, sowie die köstlichen Weine der Region Rahovec.

Auf den neunten Platz schaffte es das slowenische Vipava-Tal. Das Terrakotta-Dorf und die Weinbauregion rundherum könnte man schnell mit der Toskana verwechseln. Allerdings ist diese slowenische Region, ganz im Gegensatz zum italienischen Pendant, touristisch noch relativ unentdeckt und ein richtiger Geheimtipp. Lonely Planet schlägt vor, die Gegend um Vipava am besten auf zwei Rädern zu erkunden und häufige Stopps bei den einheimischen Winzern einzulegen.

Das letzte Westbalkanland in der Top 10 ist Albanien, bzw. genauer gesagt die Hauptstadt Tirana, die als „energische und kräftige Metropole zwischen der Adria-Küste und den albanischen Alpen“ beschrieben wird. Wenn man die Stadt besucht, sollte man sich auf keinen Fall eine Fahrt mit der Seilbahn zum Gipfel des Dajti entgehen lassen. Auch kulinarisch hat Tirana Lonely Planet überzeugt, wobei besonders ein Besuch der Blloku-Wohngegend empfohlen wird, da dort einst korrupte Kommunismus-Bosse das Sagen hatten.

Die komplette Liste, sowie Beschreibungen findet ihr auf der Seite von Lonely Planet.