Start News Panorama Dürfen Wiener Schüler ihre Leih-Laptops nicht mehr behalten?
SCHULE

Dürfen Wiener Schüler ihre Leih-Laptops nicht mehr behalten?

SCHULE_LAPTOP
(FOTO: iStock)

Die Stadt Wien wollte 5.000 für Distance Learning angeschaffte Schullaptops einkassieren. Es folgte ein Aufschrei. Nun ist eine Lösung gefunden.

Rund 5.000 Schüler in Wien drohten ihre Laptops zu verlieren. Der Vertrag zwischen Stadt Wien und den Bildungseinrichtungen sah die Leihgeräte nur für den Verwendungszweck von „Distance Learning“ vor.

Daher hatte sich Wien an die Schulen gewandt und angekündigt, die Laptops wieder einzusammeln. Jetzt folgt der Aufschrei, denn viele Schulen sind der Meinung, die Leih-Laptops weiterhin zu verwenden.

Nun verspricht Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (Neos) das Problem zu lösen. Die ist jetzt gefunden:Die Schulen wurden schriftlich informiert, dass die Schüler ihre Laptops behalten können. Der neue Verwendungszweck für die 600-Euro-Geräte sei aus „Pädagogischen Zweck“ gewährleistet.

Der neue Vertrag gilt für das jetzige und kommende Schuljahr. Nach einer langfristigen Lösung wird noch gearbeitet.

Quelle: Heute-Artikel