Start NEWS PANORAMA Duo fälschte Gutscheine in Millionenhöhe!
WIENER SUPERMARKTKETTE

Duo fälschte Gutscheine in Millionenhöhe!

1265
Betrugsfall
(FOTO: iStock)

Mit Hilfe einer Sicherheitslücke beuteten die Cousins eine Wiener Supermarktkette aus in der sie angestellt waren.

Am Mittwoch wurden die Täter zu drei Jahren teilbedingter Haft verurteilt, weil sie in ihrer Firma Gutscheine fälschten. Während einer Schulung erfahren die jahrelangen Angestellten, der 28-jährige Regionalleiter und ein Filialleiter, dass an der Übungskassa für Lehrlinge Gutscheine ausgedruckt werden können.

Als sie merkten, dass ihre Fälschung durchgeht stellten sie Werkarten im Wer von Millionen her. Unter anderem kauften die beiden damit auch Amazon-Gutscheinkarten die an Kassa erhältlich sind, um damit Wertsachen wie Laptops, Uhren, Handys, Goldmünzen und –barren zu bestellen, so laut einem Beitrag von „ORF.at“.

Der Regionalleiter soll 70.000 Euro Schulden durch seine Spielsucht angehäuft haben, weshalb er auch den Betrug startete. Auf die Frage des Richters warum er nicht lediglich die Schulden beglich und es gut sein ließ, antwortete der Mann mit: „Dann ist die Gier dazugekommen.“

Beide zeigten sich geständig und arbeiten daran den Schaden wieder gutzumachen. Das rechtskräftige Urteil beläuft sich deshalb auf drei Jahre, eines davon unbedingt.