Start Infotainment Lifestyle Eine Sache, die wir ständig im Gesicht haben, ist dreckiger als unser...
STUDIE

Eine Sache, die wir ständig im Gesicht haben, ist dreckiger als unser WC!

Bakterien
FOTO: iStockphoto

Ein ganz bestimmter Gegenstand, den wir uns ständig ins Gesicht halten, soll dreckiger sein als eine Klomuschel? Das besagen zumindest etliche Studien!

Viele von uns können die Toilette nicht mehr ohne ihr Smartphone aufsuchen. Dass es sich dabei um eine ausgesprochen unhygienische Angewohnheit handelt, vergessen die meisten dabei aber leider. Zahlreiche Studien beweisen nämlich, dass das Display unserer Mobiltelefone häufig drei Mal so dreckig ist, wie eine Klomuschel.

Forscher der Versicherungsgesellschaft Insurance2go führten Studien mit drei verschiedenen Handy-Modellen (iPhone6, Samsung Galaxy S8 und Google Pixel) durch. Im Zuge dessen wurden etliche Bakterien, große Mengen von Pilzen und sogar Schimmel gefunden.

Smartphone

Die Tests zeigten, dass auf den Smartphone-Bildschirmen die größte Menge an Bakterien, Pilzen und Feuchtigkeit angesammelt wird – sogar 245,9 infektiöse Einheiten pro Quadratzentimeter, heißt es. Das durchschnittliche Handy enthält bis zu 84,9 infektiöse Einheiten, während die durchschnittliche WC-Schüssel 24 auf sich trägt. Zum Vergleich: Die Tastatur und Maus im Büro haben nur fünf davon.

In Anbetracht der Tatsache, dass wir uns die Geräte ständig ins Gesicht halten, während wir telefonieren, gibt diese Erkenntnis eindeutig Grund zur Sorge. Bis zu zehn Mal dreckiger als eine Klomuschel können manche Smartphones nämlich werden.

Fachleute empfehlen, das Mobiltelefon mindestens einmal wöchentlich zu desinfizieren.