Start Politik Enttäuschung in Kroatien: „Österreichs Regierung lässt die Leute nicht zu uns“
SOMMER 2020

Enttäuschung in Kroatien: „Österreichs Regierung lässt die Leute nicht zu uns“

Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

ÖsterreicherInnen zählen nach den Deutschen zu den häufigsten Touristen in Kroatien.

Dass Österreichs Außenminister Alexander Schallenberg bei der gestrigen Pressekonferenz noch kein grünes Licht für Reisen nach Kroatien, aber auch Italien und Griechenland gegeben hat, sorgt im Küstenland für Besorgnis und Enttäuschung. „Österreich verhindert touristische Reisen nach Kroatien“, titelte das News-Portal des öffentlich-rechtlichen Rundfunksenders HRT vor einigen Tagen.

58.000 Nächtigungen
Heute ist die Enttäuschung noch größer: Immerhin machten Österreicher 2020 19,6 Prozent der TouristInnen aus der ganzen Welt aus – mit 21.000 Ankünften und 58.000 Nächtigungen. Die kroatischen Medien bringen in ihren Berichten nicht nur die Aussagen des Außenministers, sondern auch die des Gesudnheitsministers Rudolf Anschober. „Anschober sagte, dass er nicht ausschließen will die Grenze zu Italien Mitte Juni zu öffnen“, schreibt „24 sata“.

Soll Österreichs Regierung grünes Licht für Reisen nach Kroatien geben?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Laut gestriger Aussage des Ministers Schallenberg wird bereits nächste Woche die Regierung wieder über eine mögliche Öffnung nach Kroatien, Italien und Griechenland beraten. „Seien sie geduldig“, meinte Schallenberg.