Start NEWS PANORAMA Experte twittert aus Kroatien-Urlaub: „Fahrt ja nicht nach Kroatien!“
PEINLICH

Experte twittert aus Kroatien-Urlaub: „Fahrt ja nicht nach Kroatien!“

Kroatien_Antikoerper_serologische_Tests_Urlaub_Coronavirus
(FOTOS: iStockphotos)

Predigt der bekannte tschechische Epidemiologe Rastislav Madar Wasser und trinkt selber Wein?

Er ist jedenfalls in die Kritik geraten nachdem er aus seinem Kroatien-Urlaub vor dem gewarnt hat, was er ja eigentlich selber macht. Vor allem kritisierte er die Corona-Partys an der kroatischen Küste: „Manche scheinen selbst in Pandemie-Zeiten ohne Rücksicht auf den gesunden Menschenverstand feiern zu müssen“, schrieb der Leiter der Corona-Arbeitsgruppe des Prager Gesundheitsministeriums am Montag.

Dabei konnte man aber sehen, dass er die gleiche Nachricht aus Kroatien geschickt hatte. Er hatte nämlich scheinbar vergessen, die Standort-Bestimmung auf Twitter auszuschalten.

“Urlaubsort kein Geheimnis”
Obwohl abgesehen vom Standort nichts in dem Post verriet, dass er sich in Kroatien befindet, behauptet Madar nun, dass seine “eigene Urlaubsdestination ja gar kein Geheimnis ist”. „Es kommt nicht auf den Ort an, sondern auf die Art und Weise“, verteidigte sich der 47-Jährige, der sich nun viel Kritik gefallen lassen muss.

Was sagt ihr zur Meinung des tschechischen Experten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

In Tschechien sind bisher 16.800 Personen psoitiv auf Covid-19 getestet wroden, darunter waren auch 386 Todesfälle. In Kroatien sind es mit 153 Todesfällen bedeutend weniger und auf die Einwohnerzahl umgerechnet ist das ungefähr gleich viel.