Fortnite-Profi Bogdan (21) tot im Hotelzimmer vorgefunden

E-SPORTS

Fortnite-Profi Bogdan (21) tot im Hotelzimmer vorgefunden

4965
Fortnite-Profil-Bogdan-Akh-tot
(FOTO: Instagram-Screenshot)

Der schwedische Profi-Gamer starb überraschend im Alter von nur 21 Jahren Ende Oktober in einem Hotel in Kalifornien. Erst jetzt erfuhren jedoch die Medien vom tragischen Tod.

Bogdan Akh und sein Gaming-Partner Dominik „RazZzero0o“ Bergmann spielten ein Turnier auf der TwitchCon in San Jose in den USA. Dort wurde das Finale des zweiten großen offiziellen Fortnite-Turniers ausgetragen.

„Wir hatten bereits Pläne geschmiedet, um nach dem Turnier in den USA noch ein wenig Sightseeing zu machen“, sagt Beckmann, der seinen Kumpel tot am Morgen des 29. Oktober vorfand.

Als Bergmann den Arm von Bogdan wegschieben wollte, der auf in der Hälfte seines Bettes lag, merkte er, dass der 21-Jährige tot ist. Am Abend vor Bogdans tot ging „RazZzero0o“ vor seinem Freund zu Bett.

Geheimhaltung aus Respekt
Damit Bogdans Familie nicht von dem Vorfall aus den Social Media erfahren, hielt „RazZzero0o“ alles erstmal geheim. Beide waren das erste Mal in den USA und trainierten im Vorfeld hart für das Turnier. Bis heute ist die Todesursache unklar, allerdings standen beide unter hohem Erfolgsdruck, da sie im Falle einer schlechten Leistung auf den Reisekosten sitzengeblieben wären.

Petition für Bogdan
„Rest in Peace, Bogdan“, schrieb Beckmann auf Twitter, der um seinen Freund trauert. Akh war in der Fornite-Community sehr beliebt und für den Satz „Back To Lobby“ bekannt, den er immer sagte, wenn er einen Gegner besiegte. Nun fordern Fans, dass dieser auch als Emote im Spiel eingebaut wird.