Start News Panorama „Fortnite“ statt Schule: Mutter nimmt Jungen aus der Schule
E-SPORTS

„Fortnite“ statt Schule: Mutter nimmt Jungen aus der Schule

Fortnite - Benjy Fish
Dieser Teenager will durch Videospiele zum Millionär werden! (FOTO: Instagram: benjyfishy)

Damit sich der 15-jährige Benjy Fish komplett auf seine Gaming-Karriere konzentrieren kann durfte er nun die Schule verlassen.

Der britische „Fortnite“-Gamer möchte sich jetzt komplett seiner Karriere widmen, dabei versucht ihn seine Managerin und Mutter voll und ganz zu unterstützen. Sie hat ihn dafür von der Schule genommen und einen Privatlehrer organisiert, der für seine Weiterbildung kümmern soll.

Seit seinem siebten Lebensjahr spielt der Teenager Computerspiele, vor allem Shooter wie „Call of Duty“ haben es ihm angetan. Letztes Jahr fing er dann mit dem Videospiel „Fortnite“ an.

Groß im Netz
Auf Twitch und YouTube ist er mit 100.000 Zusehern bereits sehr erfolgreich und verdient damit auch nebenbei. Er hat es bereits geschafft sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren bei der insgesamt 40 Millionen Dollar zu gewinnen sind. Bisher gewann „Benjyfishy“ mehr als 70.000 Euro durch das Gaming, doch das reicht ihm nicht.

Seit seinem 13. Lebensjahr träumt Benjy davon Gaming-Profi zu werden und nun scheint dieser Traum in Erfüllung zu gehen. Die Unterrichtsstunden vom Privatlehrer hält er für wesentlich förderlicher statt die Schule zu besuchen. Dort sei er sehr unkonzentriert gewesen, weil er bis tief in die Nacht durchgezockt hätte. Ziel ist es nun ihm den Stoff von zwei Jahren in drei Jahren zu vermitteln, damit er mehr Zeit für Videospiele hat.

Was der Junge mit dem Gewinn machen würde seht ihr auf der folgenden Seite!

Vorheriger Artikel“Wir wollen wieder stolz sein”: Das alles wird neu in Favoriten!
Nächster ArtikelWarum dieser „Game of Thrones“-Star sich selbst in eine Klinik einwies! (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!