Start NEWS POLITIK „Genug geimpft“: Kroatischer Präsident begeistert Impfgegner weltweit
IMPFQUOTE UNTER 50%

„Genug geimpft“: Kroatischer Präsident begeistert Impfgegner weltweit

(FOTO: Wikimedia Commons/Damir Sencar/HINA/POOL/PIXSELL/Social Democratic Party of Croatia)

In einem Fernsehauftritt sorgte der kroatische Präsident Zoran Milanović mit seinen Aussagen für internationales Aufsehen. Trotz einer Impfquote unter 50% will der Staatschef wieder zur Normalität zurückkehren.

„Das Virus vollständig zu beseitigen ist nicht möglich. Wir müssen mit diesem Risiko leben. Überall sterben Menschen aufgrund anderer ernsthafter Krankheiten und wir sprechen über nichts anderes als Covid“, so der kroatische Präsident Zoran Milanović während einem Fernsehauftritt. Der kroatische Staatschef plädiert dafür wieder zur Normalität zurückzukehren – und das, obwohl die Impfquote im Land weit unter 50 Prozent liegt.

„Mir egal, wir sind genug geimpft, sollen sie uns doch einzäunen“
Bei dem Auftritt des kroatischen Präsidenten äußerte eine Journalistin des Nachrichtensenders N1 Bedenken über dessen Plan: „Kroatien ist im Gegensatz zum EU-Durchschnitt nicht ausreichend geimpft, wir sind nur bei 50 Prozent.“ Milanović meinte dazu nur: „Das ist mir egal, wir sind genug geimpft und das weiß jeder. Sollen sie uns doch einzäunen, das werden sie aber nicht tun.“

Impfgegner weltweit von Milanovićs Aussage begeistert
Die Aussagen des kroatischen Staatsoberhauptes, dass die kroatische Bevölkerung „genug geimpft“ sei und das Risiko einer Covid-Infektion selbst in Kauf nehmen dürfen sollte, sorgte bei Impfgegnern weltweit für Begeisterung. Der bekannte amerikanische Verschwörungstheoretiker und Rechtsextreme, Alex Jones, veröffentlichte auf seinem Portal InfoWars das Video von Milanovićs Ansprache, welches seit seiner Veröffentlichung am 20. September über zehntausend Likes und mehr als viertausend Retweets gesammelt hat.

Missverständnis? – KEIN Aufruf zu Impfstopp!
Auch wenn die Äußerungen von Präsident Milanović eine Kritik an der „Corona-Hysterie“ sind, die die Medien schüren sollen, so meinte er damit NICHT, dass er die Corona-Impfung gänzlich blockieren wolle. Dennoch sind Impfgegner weltweit der Überzeugung, dass Kroatien die Impfung einstellen will. So zitierte der Twitter-User @ZNeveri Milanović fälschlicherweise: „Wir werden uns nicht mehr impfen lassen.“

Auch die britische Fernsehmoderatorin und Verschwörungstheoretikerin Gillian McKeith behauptete auf Twitter: „Der kroatische Präsident sagt, dass sie die Impfung beendet haben. Er wird es nicht noch einmal tun. #EnoughIsEnough #croatia“. Ihr Tweet erhielt bis zu 12.000 Likes und 5.000 Retweets.

41 Prozent der Kroaten vollständig immunisiert
Rund 44 Prozent der Bevölkerung haben in Kroatien aktuell mindestens eine Impfdosis erhalten, etwa 41 Prozent sind vollständig immunisiert. Im Vergleich dazu liegt der EU-Durchschnitt bei über 70 Prozent Impfquote gegen das Coronavirus. Aus Milanovićs Sicht sei es nicht das Ziel der EU das Virus vollständig zu vernichten, denn das sei schlichtweg nicht möglich. Die Geimpften seien sowieso geschützt, unabhängig vom Anteil der Ungeimpften in der Bevölkerung, so die Meinung des kroatischen Präsidenten.

Quellen und Links: