Geschobene Partie: Betrug bei Roter Stern – PSG?

WETTMAFIA IN THE HOUSE

Geschobene Partie: Betrug bei Roter Stern – PSG?

1743
´Roter Stern Paris-Saint Germain
War es Wettmanipulation? Ein Funktionär von Roter Stern-Belgrad setzte Millionen auf die Niederlage seines Klubs und "über 5,5 Tore".

Teile diesen Beitrag:

War der 6:1 Sieg von Paris Saint-Germain gegen Roter Stern Belgrad manipuliert?

Diese Frage stellt sich nun immer öfter, da der Sportschau der ARD Dokumente vorliegen, die über einen auffälligen Wett-Quotenverlauf zwei Stunden vor der Begegnung berichten. Vor allem bezieht sich das auf die Wette für ein Ergebnis „Fün oder mehr Tore“.

Millionenbetrag auf Niederlage mit über 5,5 Toren gesetzt

Nach Berichten der Nachrichtenagentur AFP und der Sportzeitung „L’equipe“ steht ein Funktionär von Roter Stern Belgrad im Fokus der Ermittlungen. Der gleiche Mann, laut Berichten ein „ranghoher Funktionär“, soll einen Millionenbetrag auf die Niederlage seines Klubs gesetzt haben.

Während in Frankreich Ermittlungen laufen und die UEFA zwar noch nicht Stellung bezieht, aber sehr wohl ermittelt, wurden in Serbien keine Untersuchungen eingeleitet.

Teile diesen Beitrag: