Start NEWS PANORAMA GIS-Gebührenerhöhung kommt ab 1. April
ORF

GIS-Gebührenerhöhung kommt ab 1. April

FOTO: iStockphoto

Der Stiftungsrat hat nun einen Beschluss gefällt: Die Anhebung der ORF-Programmgebühren um 6,5 Prozent kommt am 1. April.

Obwohl bereits im Dezember die Erhöhung durch den Stiftungsrat beschlossen wurde, kam es erst jetzt im Zuge der Prüfung zum Abschluss. Obwohl das Programmentgelt einheitlich um 6,5 Prozent auf 17,21 Euro pro Monat und Haushalt steigt, heben die meisten Länder zusätzliche Landesabgaben ein, die unterschiedlich hoch ausfallen. Lediglich Oberösterreich und Vorarlberg verzichten ganz auf die Landesabgabe.

LESEN SIE AUCH: Die 8 größten TV-Momente aller Zeiten (VIDEOS)

  

Heute ist „World Television Day“ und aus diesem Anlass haben wir euch die einflussreichsten und einprägendsten Momente aus über 100 Jahren TV-Geschichte zusammengetragen.

 

ORF-Gebühren/Bundesland/Monat/Haushalt
Steiermark: 26,73 Euro
Niederösterreich 26,33 Euro
Wien 26,33 Euro
Kärnten 26,03 Euro
Salzburg 25,63 Euro
Tirol 24,63 Euro
Burgenland 23,73 Euro
OÖ : 20,93 Euro
Vorarlberg 20,93 Euro

Informationen darüber, wofür die Gelder ausgegeben werden sind derzeit noch nicht bekannt. Es sei aber nicht auszuschließen, dass weitere Gebührenerhöhungen folgen, um den Finanzierungsbedarf des ORF bis ins Jahr 2021 völlig abzudecken.