„Hanuma kocht“ Bananenschnitten wie vom Konditor

REZEPT

22908

„Hanuma kocht“ Bananenschnitten wie vom Konditor

FOTO: Screenshot, Hanuma kocht

Foodbloggerin Elma Pandžić verzückt ihre Follower in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

Gemeinsam mit Elma versorgen wir unsere Leser nun alle zwei Wochen mit den leckeren Rezepten. Diesmal dürft ihr euch auf ein weiteres leckeres Rezept freuen…

Sie gehören zu den beliebtesten Kuchen in den österreichischen Konditoreien. Bananenschnitten haben einen weichen Biskuitboden, ein fruchtiges Inneres, eine seidig-luftige Creme und eine herrlich schokoladige Glasur. Meine Lieblingsbananen-schnitten gibt es in einem großen Supermarkt mit eigener Backabteilung und genau solche wollte ich zuhause herstellen. Es hat ein wenig gedauert, aber nun präsentiere ich euch den Doppelgänger jener Schnitten, die ich früher immer gekauft habe.

Zutaten für den Boden:
4 Eier Gr. M
130 g Zucker
1 Msp. Vanillepulver oder Vanilleextrakt/Vanillezucker/Aroma
130 g Mehl
½ Pkg Backpulver (=8 g)
60 ml Milch

Creme:
1 l Milch
2 Pkg. Vanillepuddingpulver (=90 g)
150 g Zucker
2 Pkg. gemahlene Gelatine (=20 g) oder 12 Blätter Gelatine
500 ml Sahne

Zum Belegen:
6-8 Bananen je nach Größe
5 geh. EL Marillenmarmelade

Schokoglasur:
200 ml Sahne
200 g Kuvertüre oder Zartbitterschokolade

Alternative Creme ohne Gelatine:
verwendet dazu bitte die Mengenangaben
und die Zubereitungsweise in diesem Rezept!

Zubereitung Creme:
1) Vermischt die Gelatine mit 8 EL Wasser und lasst sie aufquellen.
2) Gebt 2/3 der Milch in einen Topf und kocht sie auf. Die restliche Milch (also ca. 300 ml) vermischt ihr mit dem Zucker und Vanillepuddingpulver.
3) Sobald die Milch kocht, rührt ihr die Pudding-Zucker-Mischung ein und kocht daraus einen Pudding.
4) Nehmt diesen von der Kochstelle und rührt die gequollene Gelatine (in den heißen Pudding) ein. Rührt so lange, bis sie sich aufgelöst hat. Deckt den Pudding mit Frischhaltefolie ab und lasst ihn bei Zimmertemp. vollständig auskühlen. Bereitet in der Zwischenzeit den Boden zu.

Zubereitung Biskuitteig:
5) Heizt den Backofen auf 175 Grad O/U Hitze vor. Schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee.
6) Schlagt die Eigelbe mit dem Zucker und Vanilleextrakt so lange schaumig, bis eine hellgelbe Masse entstanden ist.
7) Danach lasst ihr unter Rühren die Milch einrinnen.
8) Vermischt Mehl und Backpulver miteinander und siebt sie über den Teig. Hebt sie mit einem Schneebesen unter. Auch der Eischnee wird portionsweise untergehoben.
9) Gebt den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech der Größe: 35x27x6 cm (oder auch etwas größer) und backt ihn bei 175 Grad O/U Hitze ca. 20-25 min lang.
10) Testet mit einem Zahnstocher, ob der Teig durch ist. Nehmt ihn aus dem Backblech heraus, zieht das Backpapier ab, reinigt das Blech und gebt den Boden wieder hinein ODER ihr gebt ihn auf ein Tablett und legt einen Backrahmen herum. Lasst ihn vollständig auskühlen.

Fertigstellung:
11) Schlagt die Sahne steif und rührt sie in den ausgekühlten Pudding ein.
12) Bestreicht den Biskuitboden mit der Marmelade und verteilt darauf die längs halbierten Bananen.
13) Über den Bananen verteilt ihr die Creme, reinigt die Ränder der Form bzw. des Backrahmens und stellt den Kuchen für ca. 2-3 Stunden kühl.
14) Für die Glasur vermischt ihr die gehackte Schokolade mit der Sahne in einem Topf und erhitzt sie auf mittlerer Stufe. Das ganze darf nicht kochen, sondern sollte nur schmelzen.
15) Wartet 1-2 min bis die Glasur nicht mehr ganz so heiß ist und verteilt sie über der ausgekühlten Creme.
16) Gebt den Kuchen wiederum für 1-2 Stunden in den Kühlschrank und ihr könnt ihn genießen.

Im Web:
FacebookHanuma Kocht
Instagramhanumakocht
YoutubeHanuma kocht!

Teile diesen Beitrag: