Start Community „Hanuma kocht“ Čupavci – gefüllte und saftige Kokoswürfel
REZEPT

„Hanuma kocht“ Čupavci – gefüllte und saftige Kokoswürfel

FOTO: Screenshot

Elma Pandžić ist Foodbloggerin, aber keine gewöhnliche! Ihre Follower verzückt die gebürtige Bosnierin in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

KOSMO möchte auch unsere Leser alle zwei Wochen mit den leckeren Video-Rezepten der gebürtigen Bosnierin versorgen. Diesmal haben wir ein leckeres Dessert-Rezept für euch – die Čupavci.

Wenn mich eine Kuchensorte an meine Kindheit erinnert, dann diese Kokoswürfel, in Bosnien „Čupavci“ – die „Haarigen“ genannt. So weich, saftig, mit dem Duft und Geschmack von Schokolade – welches Kind kann da widerstehen? Heute bin ich erwachsen und bin ihnen immer noch hilflos ausgeliefert. Das Rezept ist von meiner Tante, einer der besten Köchinnen, die ich kenne.

LESEN SIE AUCH: Hanuma kocht Uštipci – Bosnische Frühstückskrapfen (VIDEO)

  

Elma Pandžić ist Foodbloggerin, aber keine gewöhnliche! Ihre Follower verzückt die gebürtige Bosnierin in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

 

 

Zutaten:

Das Maß ist ein 250g-Becher (vom Joghurt z.B)
4 Eier
2 Becher Zucker
1 Pkg. Vanillezucker- oder Pulver
1 Becher Joghurt
1 Becher Öl
3 Becher Mehl
1 Pkg. Backpulver

Für den Schokoguss:

440 g Schokolade (Zartbitter oder Haushaltsschoko)
½ l Milch
250 g Butter
3 EL Zucker
3 EL Kakao

Für die Füllung:

Pflaumenmarmelade oder/und
1 Pudding nach Wahl, nach Packungsanleitung zubereitet und ausgekühlt
400g Kokosmehl zum Walgen

Zubereitung:

In eine Rührschüssel gebt ihr die Eier und mixt sie schaumig. Dann gebt ihr löffelweise Zucker, Vanillezucker, das Joghurt, Öl und Mehl (mit Backpulver) hinzu. Danach rührt ihr nur noch kurz weiter. Die Backform (35x27x6 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig bis in die Ecken einfüllen. Bei 175°C ca. 35-40 min backen. Falls der Kuchen noch vor Ende der Backzeit oben zu dunkel wird, gebt einfach etwas Alu-Folie drauf und backt ihn zumindest ganze 30 min. Danach könnt ihr eine Stäbchenprobe durchführen. Wenn ihr einen Zahnstocher in die Mitte des Kuchens gebt und er sauber herauskommt, ist der Kuchen fertig.

Nach dem Backen, den Kuchen samt Backpapier herausnehmen, 5-10 min auskühlen lassen und stürzen. Auf dieser Seite lassen, weil er sich von der Unterseite leichter schneiden lässt, als von oben. In der Zwischenzeit den Guss zubereiten. Dafür einfach alle Zutaten in einen Topf geben, aufkochen, mehrmals umrühren, die Schokolade schmelzen und auf die Konsistenz achten (siehe Video).

Den Kuchen in Würfel schneiden (ich hatte insgesamt 20 Stück). Jeden Würfel in der Mitte durchschneiden und mit Marmelade oder Pudding füllen oder auch nicht fülllen – je nachdem wie ihr es mögt. Ich habe einen Vanillepudding zubereitet und mitsamt Frischhaltefolie (die den Pudding berührt), auskühlen lassen. Nach dem Füllen, habe ich zwei Schüsseln mit Schokolade (noch warm – fast heiß) und eine mit Kokosmehl bereitgestellt. Zuerst gebt ihr die Würfel in die Schokolade, nur kurz von allen Seiten und dann in das Kokosmehl. Ihr stellt die Würfel am besten auf ein mit Backpapier ausgestattetes Tablett. Lasst sie gut auskühlen und bevor ihr sie serviert, wärmt sie 10 sek in der Mikrowelle auf. So schmecken sie am besten. Ihr könnt sie aber auch einfrieren, wenn es euch zu viele sind.

https://www.youtube.com/watch?v=eDDIwrYyq6U

Im Web:

FacebookHanuma Kocht

Instagramhanumakocht

YoutubeHanuma kocht!