Start News Chronik
WIEN

„Ich bin auch a Tschusch!“: Wienerin beschimpft Schülerin (VIDEO)

WIEN_FRAU_BESCHIMPFUNGEN
(FOTO: Heute-Screenshot)

Am Sonntag wurde eine Schülerin in Meidling wegen ihrer Hautfarbe rassistisch beschimpft. Die 19-Jährige filmte die unbekannte Frau dabei.

“Das ist das Leben einer schwarzen Person in Österreich”, sagt die Schülerin entsetzt. Laut der 19-Jährigen muss sie ständig mit unterschiedlichen Diskriminierungen zurechtkommen. Im 12. Wiener Bezirk erlebte sie ein schlimmes Ereignis.

Die junge Frau war unterwegs, als plötzlich eine unbekannte Frau sie schlimm beschimpfte. “Ich bin ganz normal an dieser Frau vorbeigegangen. Sie hat eine verscheuchende Handbewegung gemacht die ‘hinaus’ oder ‘weg’ andeuten sollte. Daraufhin habe ich meine Kopfhörer abgenommen und das Wort ‘Neger’ gehört. Dann habe ich angefangen zu filmen.”, erzählt sie im Gespräch mit „Heute“.

Die aggressive Frau fing mit den Beschimpfungen an. “Ihr seid W******, seien wir uns ehrlich”, attackiert die Unbekannte die 19-Jährige. Die Wienerin fordert die junge Frau in ihre „Heimat“ zurückzugehen. “Ich kann nicht in meine ‘Heimat’ gehen, weil ich schon da bin! Ich bin in Österreich geboren und aufgewachsen, Deutsch ist meine Muttersprache”, so die Schülerin.

“So etwas passiert mir täglich. Es sind nicht immer Beschimpfungen, oft sind es nur die Blicke”, berichtet die Schülerin. Allein böse Blicke von Unbekannten können ausreichen, um das Selbstbewusstsein eines Menschen zu zerstören und dafür sorgen, dass man sich in der eigenen Heimat nicht mehr wohl fühlt.

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch das Video anschauen!

Quelle: Heute-Artikel

Wie finden Sie den Artikel?