Start News Panorama Immer mehr Menschen verzichten wegen Inflation auf Haustiere
HAUSTIERE WEGEN INFLATION AUSGESETZT

Immer mehr Menschen verzichten wegen Inflation auf Haustiere

Kosmo-Hund-Ausgesetzt
(FOTO: iStockphoto/MrKornFlakes)

Die Preiserhöhungen in Österreich erschweren sogar die Haltung von Haustieren. Immer weniger Menschen können sich so einen „Mitbewohner“ leisten.

Ein Tierschutzheim in Vösendorf bei Wien weist auf das Problem mit steigender Anzahl an Haustieren in den Tierheimen hin. Aufgrund erhöhter Lebenshaltungskosten werden die Tiere immer mehr ausgesetzt. „In unserem Heim sind wir derzeit mit einer enormen Anzahl von Haustieren konfrontiert, sowohl großen als auch kleinen“, teilte die Organisation Tierschutz Austria mit.

Dies sei nun die vierte Aussetzungswelle von Haustieren in den letzten zwei Jahren, so das Tierheim. Sonst kümmert sich diese Organisation täglich um 1.200 ausgesetzte Tiere.