Start News Sport
FIGHT

Ivana Knöll beleidigt deutsche TV-Moderatorin

Ivana-Knöll
FOTO: EPA-EFE/Friedemann Vogel

Inmitten der EURO 2024 hat Ivana Knöll, besser bekannt als „Miss Kroatien“, erneut für Aufsehen gesorgt. Während des Auftaktspiels Kroatien gegen Spanien im Berliner Olympiastadion stand Knöll im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Diesmal jedoch nicht nur aufgrund ihres auffälligen Outfits und ihrer enthusiastischen Unterstützung für ihr Heimatland, sondern auch wegen einer scharfen Kritik an der deutschen TV-Moderatorin Laura Wontorra.

Der Vorfall

Ivana Knöll, die durch ihre Präsenz bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland bekannt wurde, hatte sich im Stadion eingefunden, um ihr Team zu unterstützen. Die kroatische Nationalmannschaft trat in einem hart umkämpften Spiel gegen Spanien an. Während des Spiels äußerte sich Laura Wontorra, Moderatorin bei MagentaTV, abfällig über Knölls Auftreten: „Wir würden jetzt einfach mal versuchen, mit ein bisschen Expertise um die Ecke zu kommen.“ Dies ließ Knöll nicht unkommentiert und wandte sich kurz nach dem Spiel an ihre Instagram-Follower.

„Liebe Laura, wenn ich so aussehen würde, würde ich für immer nur Winterkleidung tragen“, schreibt Knöll zu einem Foto, das die Moderatorin mit einem Mikrofon in der Hand zeigt.

In einer Reihe von Posts bezeichnete Knöll Wontorras Kommentare als „unprofessionell“ und forderte MagentaTV auf, die Moderatorin in Zukunft nicht mehr einzusetzen. „Ich bin hier, um mein Land zu unterstützen und mich zu amüsieren. Dass eine TV-Moderatorin so etwas sagt, ist einfach inakzeptabel,“ schrieb Knöll. Sie betonte, dass solche Kommentare nicht nur sie persönlich angreifen, sondern auch andere Frauen entmutigen könnten, sich frei auszudrücken und zu kleiden.

Knölls Auftritt auf der Fanmeile

Die Reaktionen auf Knölls Kritik waren gemischt. Viele ihrer Follower unterstützten ihre Ansichten und lobten sie für ihren Mut, sich gegen die Kommentare zu wehren. Andere hingegen hielten die Kritik für überzogen und stellten infrage, ob Knölls Reaktion nicht etwas übertrieben war.

MagentaTV hat bisher keine offizielle Stellungnahme zu dem Vorfall abgegeben. Wontorra selbst äußerte sich bislang ebenfalls nicht öffentlich zu den Anschuldigungen. Es bleibt abzuwarten, ob und wie der Sender auf die Vorwürfe reagieren wird.

Ungeachtet des Zwischenfalls zeigte sich Knöll nach dem Spiel als DJane auf der Berliner Fan-Meile und brachte die Menge zum Kochen. Ihre musikalische Performance wurde von vielen Fans begeistert aufgenommen und zeigte eine andere Facette der vielseitigen Kroatin.

Knöll, die in der Vergangenheit oft für ihre freizügigen Outfits und ihre Leidenschaft für Fußball kritisiert wurde, bleibt eine polarisierende Figur im Sport- und Unterhaltungsbereich.