Kein WhatsApp für Millionen Smartphone-Besitzer

MESSENGER-DIENST

923

Kein WhatsApp für Millionen Smartphone-Besitzer

Millionen Nutzer mussten sich vom Messenger-Dienst verabschieden - WhatsApp nur für bestimmte Betriebssysteme. (Foto: iStock)

Die Ankündigung über den Stopp des Supports für diverse Betriebssysteme hat WhatsApp nun tatsächlich umgesetzt. Millionen Nutzer mussten sich seit Anfang 2017 vom Messenger-Dienst verabschieden. 

Konkret funktioniert WhatsApp ab sofort auf Smartphones nicht mehr, die mit Android 2.1 und 2.2, Windows Phone 7 und iOS 6 (iPhone 3GS) laufen, wie oe24 berichtet. Für Besitzer von Handys, die mit Blackberry OS oder OS 10 sowie mit Nokia S40 und Symbian S60 laufen, gibt es hingegen noch eine Schonfrist. Hier wurde der Support um ein weiteres halbes Jahr verlängert. Laut der offiziellen WhatsApp-Webseite endet die Unterstützung für diese Handys „erst“ am 30. Juni 2017.

LESEN SIE AUCH: WHATSAPP STELLT 2017 SEINEN DIENST EIN!

Kaum noch einer kann sich ein Leben ohne WhatsApp vorstellen. Der Instant-Messaging-Dienst katapultierte sich in wenigen Jahren an die Spitze der Kommunikations-Anbieter. Umso härter trifft diese Nachricht nun einige Smartphone-Besitzer. WhatsApp unterstützt nämlich ab 2017 unzählige Smartphones nicht mehr.

Ursachen für die Maßnahmen von WhatsApp

WhatsApp ist mit über einer Milliarde aktiven Nutzern der beliebteste Messenger-Dienst der Welt. Um den Usern immer neue und bessere Features bieten zu können, arbeiten die WhatsApp-Entwickler ständig auf Hochtouren. Da es aber eine ganze Reihe an unterschiedlichen Betriebssystemen gibt, ist das nicht immer leicht bzw. machbar.

Deshalb werden wenig verwendete und veraltete Systeme laufend aus dem Support-Programm gestrichen. Die einzige Möglichkeit sich wieder den WhatsApp zu besorgen, wäre der Kauf eines neuen Gerätes.

 

Teile diesen Beitrag: