Start NEWS PANORAMA Kolo in kroatischer Polizeischule: Ausbildner kassiert Geldstrafe, Schüler suspendiert (VIDEO)
ZAGREB

Kolo in kroatischer Polizeischule: Ausbildner kassiert Geldstrafe, Schüler suspendiert (VIDEO)

(FOTOS: iStockphoto, Screenshot)
(FOTOS: iStockphoto, Screenshot)

Einige Schüler der kroatischen Polizeischule „Josip Jović“ in Zagreb tanzten Kolo und hörten lautstark Musik. Es wurde sofort ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

Im Sommer erschienene Aufnahmen einer Feier auf dem Gelände der Polizeiakademie sorgte für großes Aufsehen und hitzige Diskussionen. Im Video sind zukünftigen Polizisten zu sehen, die den serbischen Volkstanz „Užičko kolo“ tanzten.

Die Schüler verließen das Gelände der Polizeiakademie nach Ende des Unterrichts nicht, da man so eine Einschleppung des Coronavirus verhindern wollte. Um die jungen Menschen bei Laune zu halten, verlängerten ihnen die Ausbildner den Zapfenstreich bis Mitternacht anstatt 22 Uhr. Während dieser Zeit hörten mehrere Schüler Musik und tanzten im Schulhof.

„Unangemessenes Verhalten“: 19-Jährige suspendiert
Die Polizeiakademie ist der Auffassung, dass Ausbildner auch die Verantwortung dafür haben, den Teilnehmern zu erklären, warum ein bestimmtes Verhalten für das Polizeisystem unangemessen ist, was sie jedoch unterlassen haben. Aus diesem Grund müssen sie mit einem Disziplinarverfahren rechnen. Der 41-jährige Soldat und Ausbildner bekam eine Geldstrafe in Wert von 74,73 Euro. Daraufhin postete der Beschuldigte auf seinem Facebook-Profil “A.C.A.B”. Das bedeutet “All cops are bastards”, wörtlich “Alle Polizisten sind Bastarde” oder sinngemäß ‚ “Alle Polizisten sind Schweine”.

Außerdem filmte eine 19-jährige Schülerin das Geschehen, womit sie gegen die gesetzlichen Bestimmungen der Polizeischule verstieß. Sie wurde daraufhin der Schule verwiesen und muss ebenfalls mit weiteren Sanktionen rechnen.

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch das Video ansehen!