Start NEWS POLITIK Kosovo-Polizei verhaftet serbischen Politiker Đurić auf offener Straße (FOTOS & VIDEOS)
MITROVICA

Kosovo-Polizei verhaftet serbischen Politiker Đurić auf offener Straße (FOTOS & VIDEOS)

Marko Djuric - Festnahme Mitrovica
(FOTO: zVg.)

Die spektakuläre Festnahme des serbischen Kosovo-Chefs Marko Đurić wurde mit dessen Einreiseverbot begründet.

Eine Spezialeinheit der kosovarischen Polizei nahm vergangenen Montag den serbischen Spitzenpolitiker in Mitrovica fest. Đurić ist in der Belgrader Regierung für das Kosovo zuständig und habe sich laut der Exekutive illegal in der Stadt aufgehalten.

Die Regierung des jüngsten europäischen Staats, der vor zehn Jahren seine Unabhängigkeit von Serbien erklärte, sprach für Đurić und andere serbische Regierungsmitglieder ein Einreiseverbot aus.

Über „Grüne Grenze“ eingereist
Die kosovarische Polizei postierte im Norden des Landes, mehrheitlich von Serben bewohnt, mit Maschinengewehren und Spezialkräften, um die Einreise zu verhindern. Es wird vermutet, dass Đurić und einer seiner Politikkollegen über die „Grüne Grenze“ in den Kosovo gebracht wurden.

Während der Verhaftung spielten sich filmreife Szenen ab, da Unterstützer Đurićs von der Polizei mit Tränengas abgehalten wurden.

Vučić: „brutale Provokation“ und „Bande von Terroristen“
Die Beziehung zwischen dem Kosovo und Serbien sind bereits seit einigen Jahrzehnten mehr als angespannt und diese Festnahme wird die Wogen keinesfalls glätten.

Kurz nach der Festnahme rief der serbische Präsident Aleksandar Vučić sein nationales Sicherheitskabinett zusammen. Es handle sich um eine „brutale Provokation“, sagte Vučić am Montagabend in Belgrad.

„Diese terroristische Bande ist in Nord-Mitrovica eingedrungen, hat mit Blendgranaten geworfen und fing an willkürlich um sich zu schlagen. Die haben nicht nur Marko Djurić geschlagen. Über den Einsatz muss ein ausführlicher Bericht erstellt werden“, so der serbische Präsident weiter und kündigte an, dass alle Beteiligten von der serbischen Justiz verfolgt werden würden.

Besuch rechtzeitig angekündigt?
Von serbischer Seite war außerdem zu hören, dass Đurić die zuständigen kosovarischen Behörden entsprechend einer bilateralen Vereinbarung über seinen Besuch informierte. Ebenso wurde betont, dass die Regierung des Kosovos nicht berechtigt sei, diesen zu untersagen.

Ein Sprecher des kosovarischen Außenministers sagte, das Einreiseverbot sei wegen Äußerungen des Leiters der serbischen Kosovo-Behörde erfolgt.

Auch der kosovarische Premier Enver Hoxhaj äußerte sich zu diesem Zwischenfall und betonte, dass Đurićs Einreise illegal gewesen sei und als sehr gefährlich einzustufen sei, da dieser zum Ziel hätte, das Kosovo zu destabilisieren.

UPDATE:

Noch vergangenen Abend wurde Đurić, nachdem er dem zuständigen kosovarischen Strafrichter vorgeführt wurde, aus dem Land ausgewiesen. Er überschritt gegen 20 Uhr den Grenzübergang Merdare, wo er an serbische Polizeibeamte übergeben wurde.

FOTOS und VIDEOS von der Verhaftung findet ihr auf der zweiten Seite!

Vorheriger ArtikelKroatischer Torjäger (25) stirbt durch Schuss auf den Oberkörper am Spielfeld (VIDEO)
Nächster ArtikelWien: Betrugsskandal in Balkan-Reinigungsfirma aufgeflogen
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!