Kroatin erpresst Geschäftsmann mit Nacktfotos!

SKURRIL

2384

Kroatin erpresst Geschäftsmann mit Nacktfotos!

Erpressungsgeld
Nach der Affäre verlangte sie mehrere Tausend Euro vom Tiroler! (FOTO: iStock)

Eine 53-Jährige soll den Chef eines großen Unternehmens mit pikanten Fotos erpresst haben. Nach Zahlungen im Bereich von mehreren Tausend Euro, erstattete der 64-Jährige schließlich Anzeige.

Der angesehene Geschäftsführer einer Personalvermittlungsagentur hatte eine Dame zeitweise engagiert und es kam zu einer kurzen Affäre. Die Dame jedoch meint, dass sie dazu erpresst wurde, er jedoch behauptet, dass sie ihn mit Nacktbildern unter Druck setzte. Beide beschuldigen sich gegenseitig.

Als Beweismittel die für den 64-Jährigen sprechen unbekleidete Fotos und Videos von ihm die er seiner Affäre geschickt hat. Später sollen hohe Geldbeträge, insgesamt 9.500 Euro, an die Kroatin überwiesen worden sein. „Nachdem ich die Affäre beendet hatte, drohte sie mir, die Fotos meiner Frau und den Nachbarn zu zeigen, wenn ich nicht zahlen würde“, so der Geschäftsmann laut „Kronen Zeitung“.

SKURRIL
Die 53-Jährige fand aber viele weitere Erklärungen, weshalb das Geld überwiesen worden sein und auch der Sohn, der geschäftlich mit dem Mann zu tun hatte, überwältigte das Gericht ebenfalls mit zahlreichen Ausreden und Emotionen. Schließlich wollte er keine Fragen der Staatsanwältin beantworten.

Die Staatsanwältin und die Verteidigung wollten Zeugen vorladen, doch der Richter hatte schon die Nase voll von den Diskussionen. Die Frau wurde schuldig gesprochen und zu einer Geldstrafe von 3.400 Euro verurteilt, zur Hälfte bedingt. Beide Seiten gingen aber in Berufung.

Teile diesen Beitrag: