Start NEWS PANORAMA Kroatischer Pizza-Automat kommt nach Wien (VIDEO)
MAHLZEIT

Kroatischer Pizza-Automat kommt nach Wien (VIDEO)

Bald sollen Pizza-Automaten auch nach Österreich kommen. (Foto: YouTube/Screenshot)

Ein Zauberautomat der eine Pizza innerhalb von drei Minuten um rund sieben Euro ausspuckt, soll bald österreichweit stehen.

Die Idee eines “Pizza-Druckers” stammt vom Italiener Claudio Torghele aus dem Jahr 2009. Boris Opravic, ein kroatischer Unternehmer, witterte das Potential der Erfindung und sicherte sich die Rechte. Seit 2012 stehen bereits “Let’s Pizza”-Automaten in den kroatischen Städten Dubrovnik und Split. Nun sollen sie auch den österreichischen Markt erobern.

Der Unternehmer Leo Kohn holt den automatischen “Pizza-Koch” zum ersten Mal nach Wien. Im Erste Campus, auf dem Gelände des ehemaligen Südbahnhofs, wird der erste Pizza-Drucker Österreichs aufgestellt.

Der Pizza-Automat soll eine italienische Pizza aus hochwertigen und frischen Zutaten ausspucken. Genau damit möchte sich die “Let’s Pizza” von der Tiefkühlpizza aus dem Supermarkt unterscheidet. Bis zu 60 Tage sind die vakuumverpackten Inhaltsstoffe im gekühlten Automaten haltbar, berichtet „oe24“.

Per Knopfdruck wählt man eine Pizza, die in nur drei Minuten zubereitet und in einer Pappschachtel serviert wird. Die “Let’s Pizza” -Maschinen können, laut Hersteller, in Geschäften, Supermärkten, Tankstellen, Bürogebäuden, Krankenhäusern, sowie Schulen platziert werden. Bis zu 100 Stück, mit vier verschiedenen Zutaten, kann der Automat produzieren. Sechs Euro und fünfzig kostet die warme Mahlzeit.

Rund 250 Pizzadrucker gibt es weltweit. Derzeit steckt “Let’s Pizza” in der Testphase in Österreich.