Start Infotainment Kurios
SIMBABWE

‘Lambo’-Geschenk für Freundin: Mann bittet Gott um Hilfe und stirbt fast

(FOTO: iStock)

Das muss wahre Liebe sein: Ein Mann namens Mark Muradzira (27) wollte seiner Freundin unbedingt den großen Traum von einem Lamborghini erfüllen. Da er aber kein Geld hatte, musste er kreativ werden: Er nahm sich vor Gott nach dem Boliden zu fragen und als Gegenleistung 40 Tage und 40 Nächte auf Nahrung zu verzichten.

Um nicht in Versuchung zu geraten begab er sich alleine in die Berge im Nordosten von Simbabwe.

Was romantisch und selbstlos gemeint war, nahm für den Jungscharleiter einer Kirche fast ein tödliches Ende. Nach 33 Tagen und Nächten machten sich die Freunde des 27-Jährigen auf die Suche nach ihm. Sie fanden ihn schwach und ausgemergelt auf, sein Zustand war schon kritisch. Er wäre wahrscheinlich kurz später verstorben.

Das örtliche Kirchenoberhaupt hatte nicht allzu viel Mitleid mit dem Verliebten: “Er hätte Gott besser um einen Job bitten sollen, da er arbeitslos ist.” Die anderen Gemeindemitglieder wollten ihm helfen, gesammelt werden konnte aber nur 31 Euro, die dann für die Krankenhausrechnung aufgewandt wurden.

Wie finden Sie den Artikel?