Start News Sport
SCHWIMMEN

Lana Pudar: Wunderschwimmerin aus Bosnien und Herzegowina

(Foto: Screenshot/Youtube)

Bosniens beste Schwimmerin, Lana Pudar, hat im Finale der Europameisterschaften 2022 in Rom Bronze gewonnen. Beim 100 m Schmetterlingsschwimmen der Frauen konnte die junge Bosnierin überzeugen.

Pudar erreichte eine Zeit von 57,27 Sekunden und wurde Dritte hinter Louise Hansson (Schweden), die mit einer Zeit von 56,66 Gold holte, und Marie Wattel (Frankreich), die mit einer Zeit von 56,80 Zweite wurde.

Dies ist die erste Bronzemedaille für Bosnien und Herzegowina im Seniorenwettbewerb der Europameisterschaft.

Wunderkind aus Mostar

Lana kommt ursprünglich aus Mostar, das eigentlich kein richtiges Schwimmbad hat, in dem Lana trainieren könnte. Das hält das junge Mädchen jedoch nicht auf.

Lana gewinnt sowohl im Freiluft- als auch im Hallenschwimmen Medaillen. Europa- oder Weltmeisterschaften, Junioren oder Senioren auch Mittelmeerspiele und andere Zeitzonen sind für sie kein Problem. Außerdem ist sie die einzige Schwimmerin aus Bosnien und Herzegowina, die die olympische Norm erfüllt.

Pudar gewann bei den kürzlich beendeten Mittelmeerspielen zwei Goldmedaillen über 100 und 200 Meter Schmetterling. In der gleichen Disziplin, über 50 Meter, belegte sie den fünften Platz.

Wie finden Sie den Artikel?