Männer sollen eigene Kinder zum Missbrauch getauscht haben!

UNFASSBARES GRAUEN

2199

Männer sollen eigene Kinder zum Missbrauch getauscht haben!

Missbrauch
Das jüngste Opfer soll noch ein Baby sein! (FOTO: iStock)

Derzeit werden sechs Männer verdächtigt ihren Nachwuchs vergewaltigt und zum sexuellen Missbrauch untereinander getauscht zu haben.

Hier geht es um schweren sexuellen Missbrauch von unschuldigen Opfern“, sagte Polizeipräsident Uwe Jacob am Mittwoch in Köln. Die Horrortat soll sich in Nordrhein-Westfalen ereignet haben. Zunächst seien vier Männer festgenommen worden, nun sollen zwei weitere Verdächtige dazugekommen sein.

Die Opfer seien Kinder oder Stiefkinder der Verdächtigen. Es wurden 20 Beamte abgestellt, die unter anderem riesige Datenmengen auswerten sollen, um weitere Täter und Opfer ausfindig zu machen, so laut der „Welt“. „Die Datenträger enthalten beweiserhebliches, kinderpornografisches Material“, so der Kölner Staatsanwalt Ulrich Bremer.

Das Ausmaß des Missbrauchs ist kaum in Worte zu fassen. Unter anderem soll Sexspielzeug und Fesselwerkzeug zum Einsatz gekommen sein. Ebenfalls wurden Liebesbriefe gefunden die eindeutig in Kinderhandschrift verfasst wurden, das bestätigt Polizeisprecher Uwe Jacob. Derzeit ist bekannt, dass die neun Opfer zwischen unter einem bis elf Jahre alt sind.

Auf der nächsten Seite findet ihr weitere Details zum grausamen Fall!

Teile diesen Beitrag: