Start NEWS CHRONIK Männer sollen eigene Kinder zum Missbrauch getauscht haben!
UNFASSBARES GRAUEN

Männer sollen eigene Kinder zum Missbrauch getauscht haben!

Wie die „Bild“ berichtet, sollen die Männer nicht selbst ihre Kinder missbraucht haben, sondern diese auch zur sexuellen Vergewaltigung mit anderen „getauscht“ haben.

Die grauenvollen Taten sollen mit Fotos und Videos festgehalten und über Handychats verschickt worden sein. Teils sollen die Gruppen in denen die Daten ausgetauscht wurden bis zu 1.800 Mitglieder gehabt haben. Es wird daher befürchtet, dass noch mehr Täter und Opfer beteiligt sind. Das Ausmaß an Daten ist so enorm, dass ein einzelner Ermittler 100 Tage brauchen würde, um allein die Fotos, Videos und Chats auf dem Handy des Hauptverdächtigen auszuwerten, so laut einem Bericht von „oe24“.

„Durch überlegtes, methodisches und schnelles Vorgehen wurden hier wirklich monströse Verbrechen aufgedeckt”, sagte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU). Derzeit sollen 130 Beamte einer Sonderkommission, im Schichtdienst, die Inhalte auswerten.