Start NEWS PANORAMA Man kann jetzt fürs Stalken auf Social Media bezahlt werden
VOM HOBBY ZUM BERUF

Man kann jetzt fürs Stalken auf Social Media bezahlt werden

stalk
FOTO: iStockphoto

In Zeiten von Social Media ist es in der Regel recht simpel Menschen ausfindig zu machen – zumindest virtuell. Viele sprechen in diesem Fall von „Social Media Stalking“. Eine Beschäftigung für die man inzwischen sogar Geld verdienen kann…

Andy Bartram aus der britischen Stadt Maidstone hat seine eigene Ermittlungsagentur gegründet, um alle gefälschten Profile und Trolle im Netz ausfindig zu machen. Das soll dazu dienen, echte Profile zu schützen.

So bezahlt der Initiator 20 Pfund – etwa 23 Euro – für jedes ausgeforschte Fake-Profil auf Tinder oder anderen Dating-Apps.

„Ich habe diese Art von Recherchen als Geheimdienstanalytiker durchgeführt und eine Polizeiausbildung absolviert. Das gibt mir die Möglichkeit, Webseiten abzufragen, um Ergebnisse zurückzugewinnen“, so Bartram.

Die Welt des Online-Datings nimmt immer größere Ausmaße an, wodurch sich verhäuft auch gefälschte Profile ins Getümmel schmeißen.