Start NEWS Chronik Massenschlägerei vor Club Village geht nun vor Gericht
WIEN-FAVORITEN

Massenschlägerei vor Club Village geht nun vor Gericht

Symbolbild (FOTO: iStockphoto, Google-Maps-Screenshot)

Nachdem im Sommer eine Party in Wien-Favoriten mit blutiger Gewalt endete, startet nächste Woche der Gerichtsprozess.

Wien-Favoriten: Wie Kosmo bereits berichtete hat kam es am 9. August 2020 nach einer Geburtstagsfeier im “Club Village” vor dem Balkan-Lokal zu einem brutalen Streit. An der Schlägerei waren rund 15 junge Männer beteiligt. Dabei gab es mehrere Verletzte und Schwerverletzte. Noch vor Weihnachten geht der Fall vor Gericht.

Damals soll auf einen 24-Jährigen solange mit einem Golfschläger eingeschlagen worden sein, bis der Schläger zerbrach. Kurz darauf löste sich die Massenschlägerei auf und jeder ergriff die Flucht. Wenig später konnte die Polizei vier mutmaßlich Verdächtige festnehmen.

Mordversuchsverdacht:
Die Schwerverletzten wurden in Spitälern gebracht und danach festgenommen.  Zwei der Verdächtigen wurden wieder frei gelassen, die anderen beiden wanderten in U-Haft. Gegen die jungen Männer wurde am Anfang sogar wegen Mordversuches ermittelt. Mittlerweile gibt es diesen Verdacht nicht. Dafür laufen die Ermittlungen gegen schwere Körperverletzung weiter.

In Wien wird am 14. und 22. Dezember 2020 die Massenschlägerei vor dem Gericht behandelt. Die gebürtigen Serben Hauptangeklagten sind zwei 18-jährige. Das Urteil soll noch vor Weihnachten fallen. Insgesamt wurden 18 Zeugen und zwei Sachverständige vor Gericht eingeladen.