Start NEWS Chronik Messer statt Ćevape: Bosnier attackiert Freund auf Grillfeier
WIEN

Messer statt Ćevape: Bosnier attackiert Freund auf Grillfeier

(FOTOS: iStockphoto, LPD Wien)

Eine Grillfeier in Wien-Simmering endete mit einem WEGA-Einsatz. Zwei Männer gerieten in Streit, daraufhin griff ein Bosnier seinen Freund mit dem Messer an.

Was als friedliches Treffen zwischen Freunden begonnen hat, endete in der Nacht auf Montag mit einem WEGA-Einsatz. Bei einer Grillfeier in Wien-Simmering kam es zu einem Streit zwischen zwei Männern. Beide waren stark alkoholisiert und die verbale Auseinandersetzung endete schließlich in Handgreiflichkeiten: Dabei schlug ein 57-jähriger Bosnier auf seinen Freund ein, zückte schließlich ein Messer und attackierte ihn.

Angriff mit Fleischmesser
Mehrere Männer waren bei der Grillfeier anwesend, als es zu dem Streit kam. Wie Augenzeugen berichten, soll der 57-jährige Bosnier in Rage zu einem Messer gegriffen haben, mit dem zuvor noch das Grillfleisch zerkleinert worden war und griff damit seinen Freund an. Dieser erlitt Stichwunden an den Armen, ergriff die Flucht und rief die Polizei.

Als die Beamten unterstützt durch die Sondereinheit WEGA kurz nach Mitternacht am Grundstück eintrafen, wartete der Mann bereits blutüberströmt auf sie.

Der 57-jährige Tatverdächtige hatte laut Polizei knapp ein Promille intus. Er sei kooperativ gewesen und ließ sich ohne Widerstand festnehmen. Den Beamten gelang es auch die Tatwaffe sicherzustellen.

Gegen den 57-Jährigen wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Der Verletzte wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch erstversorgt und mit Schnittverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Quellen und Links:

Vorheriger ArtikelBergmensch Panta Petrović erfährt durch Zufall von Corona
Nächster ArtikelAMS-Brief kam nie an: Mann wird 1.300 Euro Arbeitslosengeld gestrichen
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!