Start NEWS PANORAMA Messerstecherei in Disco: Serbe stellt sich selbst
KLAGENFURT

Messerstecherei in Disco: Serbe stellt sich selbst

Polizei Verhaftung
Symbolfoto (FOTO: iStock Photo)

Vergangenes Wochenende kam es in einer Klagenfurter Diskothek zu einer Massenschlägerei samt Messerstecherei. Dabei wurden vier Menschen verletzt.

Der Tatverdächtige soll mit fünf Freunden, bestehend aus Österreichern, Russen und Bosniern eine Kellnerin belästigt haben. „Ein Bekannter der Frau, ein 27- jähriger Serbe, wollte sie daraufhin in Sicherheit bringen“, so ein Polizist.

LESEN SIE AUCH: GIS-Gebührenerhöhung kommt ab 1. April

Der Stiftungsrat hat nun einen Beschluss gefällt: Die Anhebung der ORF-Programmgebühren um 6,5 Prozent kommt am 1. April.

Jedoch hatte der 18-jährige serbische Täter nicht damit gerechnet, dass sich ihm jemand entgegenstellen wird. Daraufhin brach eine Schlägerei aus, bei welchem eine 16-Jährige und eine 22-Jährige versuchten, die Männer auseinanderzuhalten.

Wie berichtet wird, soll der 18-jährige Serbe urplötzlich ein Messer gezückt haben, mit welchem er vier Personen Stich- und Schnittverletzungen zufügte. Bei den Verletzten handelt es sich um die Kellnerin, ihr Bekannter, sowie die beiden Mädchen, die zu schlichten versuchten.

Der mutmaßliche Täter stellte sich noch am Sonntag, gab allerdings nur zu, zugeschlagen und nicht zugestochen zu haben. Gegen ihn gibt es sowohl schwer belastende Augenzeugenaussagen als auch Videobeweise.

Vorheriger ArtikelPeinlich: Kicker dankt Ehefrau UND Geliebter gleichzeitig! (VIDEO)
Nächster ArtikelAppell an die Diaspora: „Eure Heimat braucht euch, sie altert und stirbt!“
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!