Start NEWS SPORT Modrić: „Mein Treffen mit Roman Abramovich: Weshalb er mich rief”
"MISTERIÖS"

Modrić: „Mein Treffen mit Roman Abramovich: Weshalb er mich rief”

modric
FOTO: Getty Images

Der kroatische Fußballer Luka Modrić lüftet in diesen Tagen Geheimnisse aus seinen alten Tagen.

Unter anderem verriet der kroatische Weltstar, dass er 2011 auf die Riesen-Yacht von einem der reichsten Russen der Welt eingeladen wurde. Es handelt sich um niemand geringeren als den russisch-israelischen Oligarchen Roman Abrahmovich, zugleich Besitzer des englischen Fußballklubs FC Chelsea.

“Misteriös aber angenehm”
“Alles passierte blitzschnell”, erinnert sich Modrić an seinen Ausflug nach Frankreich. Der Grund des Ausflugs: Der kroatische Fußballer, der damals bei Tottenham spielte, stand ganz oben auf der Wunschliste des russischen Oligarchen. “Diese Yacht war so riesig, unendlich. Er ist ein angenehmer, sehr netter, aber zugleich auch misteriöser Mann”, so der weltbeste Fußballer des Jahres 2018.

Dass es letztendlich doch nicht zum Transfer kam, liegt wohl mehr an Tottenham. “Transfers von Tottenham zu Chelsea waren sehr unbeliebt bei den Fans und wären kompliziert gewesen, da die Rivalität eine sehr große ist”, erinnert sich Modrić, der mit einem Privatjet nach Cannes geflogen wurde und dann per Speedboat zur Yacht gebracht wurde.