Start News Chronik Mutter geht Party machen: Zwei kleine Kinder und ein Baby verbrennen
GROSSBRAND

Mutter geht Party machen: Zwei kleine Kinder und ein Baby verbrennen

JOYCE_KIND
(FOTO: Facebook/Jocyane M.)

Die Mutter hatte ihr acht Monate altes Baby zusammen mit seinen beiden älteren Brüdern (4,2) zuhause eingesperrt und hat die ganze Nacht Party gemacht. Für die 23-Jährige endete der Abend dann im Gefängnis.

Braslilien: Am Wochenende wollte die Mutter von zwei Kindern (4,2) und einem acht Monate alten Baby Party machen. Die 23-Jährige ließ ihre Kinder ganz alleine und unbeaufsichtigt zuhause und schloss die Tür mit einer Kette und einem Vorhängeschloss. Nur wusste sie nicht, was die Kinder diese Nacht noch erwarten wird. Während Jociane M. in der Bar Spaß hatte, brach bei ihr zu Hause plötzlich ein schlimmes Feuer aus. Die Nachbarn hörten sie schreien und alarmierten umgehend die Feuerwehr. Die Flammen griffen die Hütte an und die Kinder konnten sich nicht retten und verbrannten.

Hütte brannte komplett ab:
Jede Hilfe kam zu spät, denn als die Feuerwehr eintraf, stand die Behausung aus Holz bereits komplett in Flammen. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer löschen, damit die Flammen auf die umliegenden Häuser nicht übergreifen. Als Ursache behauptet die Feuerwehr, dass ein Ventilator einen Kurzschluss hatte. Wie der brasilianische Sender „Globo“ berichtet, stehen weitere Ermittlungen noch aus. Die zwei Kinder und das Baby konnten nur noch tot aus der verbrannten Hütte geborgen werden. Die Mutter wurde am selben Abend festgenommen und musste sich wegen Vernachlässigung verantworten. Kurze Zeit später wurde sie wieder entlassen man warte auf ein Urteil.