Start NEWS PANORAMA Nach 17 Jahren im Dienst der Stadt: Mailath-Pokorny tritt als Kulturstadtrat zurück
SPÖ UMBAU

Nach 17 Jahren im Dienst der Stadt: Mailath-Pokorny tritt als Kulturstadtrat zurück

(Foto: Facebook/Andi Mailath)

Andreas Mailath-Pokorny wird sich als Stadtrat für Kultur, Wissenschaft und Sport zurückziehen. Auf seiner Facebook-Seite verabschiedete sich der Wiener Kulturstadtrat in wenigen Worten.

Der  nächste Wechsel in der Wiener Stadtregierung ist nun fix: Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny gab seinen Rücktritt bekannt. Nach Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger ist Mailath-Pokorny der zweite Stadtrat der Wiener SPÖ, der seinen Rückzug bekanntgegeben hat. Sein Ressort wird er am 24. Mai übergeben.

„Alle wesentlichen Projekte und Vorhaben sind erledigt oder auf Schiene“, erklärt Mailath-Pokorny in einer Pressemitteilung. „Das ist ein guter Zeitpunkt, die Verantwortung zu übergeben. Nach 17 Jahren wird es Zeit für eine neue Handschrift. Dieser Schritt erfolgt in bestem Einvernehmen mit Bürgermeister Häupl und Landesparteivorsitzenden Ludwig.“

Auf seiner Facebook-Seite verkündete der 58-Jährige ebenso seinen Abgang:

„Aufhören, wenn’s am schönsten ist. Nicht leicht, aber gut so.“

Aufhören, wenn's am schönsten ist.Nicht leicht, aber gut so.Danke,EuerAndi Mailath

Gepostet von Andi Mailath am Donnerstag, 12. April 2018

Vorheriger ArtikelHanuma kocht „Sarma“ – Krautrouladen nach Balkanart
Nächster ArtikelDas sind die 13 Finalistinnen der Miss Vienna Wahl 2018 (GALERIE)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!