Start News Panorama
DONAUSTADT

Nach Großbrand: Donauzentrum ab 9 Uhr wie gewohnt geöffnet

Brand-im-Donauzentrum-normal-geöffnet
(FOTO: Christian Käfer/KOSMO)

Ein Brand am Samstag in Wiens größtem Einkaufszentrum löste einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr aus.

Bereits um kurz vor 7 Uhr am Samstagmorgen wurden die Einsatzkräfte zum Donauzentrum gerufen, da Feuer in einem Gebäudeteil ausgebrochen war. Aus einem Bauteil an der Ecke Wagramer Straße/Siebeneckstraße kam dichter Rauch, der schon von der Kagraner Brücker aus zu sehen war. Mehr als 200 Einsatzkräfte und 27 Fahrzeuge der Feuerwehr kämpften gegen den Großbrand.

Noch vor Mittag wurde das Einkaufszentrum schließlich geschlossen, da die Rauchentwicklung zu groß war und der Wind sich drehte. Um 13 Uhr wurde offiziell mitgeteilt, dass sich der Brand unter Kontrolle befinde und am frühen Abend wurde er schlussendlich gelöscht.

Alles normal geöffnet
Nach der ersten Begehung nach dem Brand am Sonntag gab der Manager des Donauzentrums bekannt, dass neben dem Donau Plex und dem vom Brand nicht betroffenen Bauteil auch Bauteil 4 am Montag regulär um 09.00 Uhr öffnet. Die Schäden seien weniger groß als gedacht und nur wenige Geschäfte würden aufgrund von Wasserschäden vorerst geschlossen bleiben.

„Die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Besucher hat für uns oberste Priorität. Umso mehr freut es uns, dass wir bereits morgen Montag das gesamte Center regulär wieder öffnen können“, so Manager Anton Cech.

Brandursache erst in 2 bis 3 Wochen
Wie der Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr mitteilte wurden die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache aufgenommen und fügte hinzu, dass es möglich sei, dass der Brand schon länger gelost habe. Laut Cech werde es vermutlich zwei bis drei Wochen dauern, bis man die Brandursache wisse.

Wie finden Sie den Artikel?